Mörder von Bennewitz tot aufgefunden?

Ermittler sichern den Fundort der Leiche.
Ermittler sichern den Fundort der Leiche.

Großbardau – Dirk Dietrich (51), der im Verdacht steht, seine Ehefrau Claudia (†47) ermordet zu haben, wurde am Mittwochmittag offenbar in Großbardau bei Grimma tot aufgefunden.

Zuvor fand die Polizei in der Ortschaft nach einem Hinweis aus der Bevölkerung den violetten Nissan Qashqai des Dresdners, nach dem fieberhaft gefahndet wurde. Spürhunde führten die Ermittler schließlich zur Leiche des Mannes.

"In der Nähe fanden Beamte einen männlichen Leichnam. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um den gesuchten 51-Jährigen Ehemann der Verstorbenen", bestätigte Oberstaatsanwalt Lorenz Haase.

Die zweifelsfreie Identität soll nun eine Obduktion klären.

Dirk Dietrich wurde verdächtigt, seine Frau am Freitag getötet, ihre Leiche in einem Plastiksack verpackt und sie dann in dem Waldstück bei Bennewitz abgelegt zu haben. Claudia Dietrich wurde am Sonntag von Spaziergängern tot aufgefunden.

Von Dirk Dietrich fehlte seitdem jede Spur. Die Polizei ging am Dienstag mit der Fahndung an die Öffentlichkeit.

Am Mittwochmittag wurde in Großbardau auf einer Grünfläche gegenüber eines Autohauses, unweit des Fluchtwagens, eine männliche Leiche entdeckt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um Dirk Dietrich. Die Leiche wurde inzwischen in die Rechtsmedizin gebracht.

Nach Dirk Dietrich wurde fieberhaft gefahndet.
Nach Dirk Dietrich wurde fieberhaft gefahndet.
Ermittler untersuchen die Leiche.
Ermittler untersuchen die Leiche.
Die Grünfläche befindet sich gegenüber eines Autohauses in Großbardau.
Die Grünfläche befindet sich gegenüber eines Autohauses in Großbardau.
Die Leiche wurde in die Rechtsmedizin gebracht.
Die Leiche wurde in die Rechtsmedizin gebracht.

Fotos: Alexander Bischoff, Frank Schmidt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0