Sportler des Jahres 2017: Ludwig/Walkenhorst, Dahlmeier und Rydzek siegen
Top
Wegen Schnee-Chaos: Ausfälle am Frankfurter Flughafen?
Neu
Tödlicher Crash: Fahranfänger überfährt Fußgänger
3.267
Nach Streit um Hitler-Glocke: Neuer Bürgermeister im Amt!
161
10.000

Neonazi-Vorwürfe: Dresdner Wachmann in Heidenau abgezogen

Dresden - Er bekennt sich bei Facebook zur NPD, zur rechtslastigen Hooligan-Gruppierung "Army of Dresden West" und er bewachte die Notunterkunft für Flüchtlinge in Heidenau: Der mutmaßliche Neonazi Philipp B. wurde vom "Antifa Recherche Team Dresden" am Tor der Flüchtlingsunterkunft wiedererkannt. Sein Arbeitgeber hat reagiert.
Vor einer Notunterkunft für Flüchtlinge in Heidenau bei Dresden ist es drei Nächte hintereinander zu Krawallen gekommen.
Vor einer Notunterkunft für Flüchtlinge in Heidenau bei Dresden ist es drei Nächte hintereinander zu Krawallen gekommen.

Dresden - Er bekennt sich bei Facebook zur NPD, zur rechtslastigen Hooligan-Gruppierung "Army of Dresden West" und er bewachte die Notunterkunft für Flüchtlinge in Heidenau: Jetzt wurde Philipp B. von seinem Arbeitgeber von der Flüchtlingsunterkunft in Heidenau abgezogen - trotz einwandfreiem Führungszeugnis.

Philipp B. (22) arbeitet als Sicherheitsmann, soll andere Menschen schützen. Für die Firma "Securitas" wurde der Dresdner in Heidenau eingesetzt. Jetzt zeichnen Recherchen des NDR und der Süddeutschen Zeitung ein düsteres Bild des Wachmanns.

Bei Facebook bekennt er sich demnach zur NPD und zur rechtslastigen Hooligan-Gruppe "Army of Dresden West". Das "Antifa Recherche Team Dresden" will den Wachmann bei der Arbeit entdeckt haben, direkt am Tor der Flüchtlingsunterkunft in Heidenau.

Ein Foto zeigt ihn angeblich bei der Einlasskontrolle am Gelände des ehemaligen Praktiker-Baumarkts, auf dem seit Ende August 600 Flüchtlinge untergebracht wurden. B. soll auch im Einsatz gewesen sein, als Angela Merkel die Flüchtlingsunterkunft besuchte.

Misshandlung durch Sicherheitspersonal: Ein Polizeifoto zeigt zwei Sicherheitsleute, die in der ehemaligen Siegerland-Kaserne in Burbach (Nordrhein-Westfalen) einen am Boden liegenden Flüchtling misshandeln.
Misshandlung durch Sicherheitspersonal: Ein Polizeifoto zeigt zwei Sicherheitsleute, die in der ehemaligen Siegerland-Kaserne in Burbach (Nordrhein-Westfalen) einen am Boden liegenden Flüchtling misshandeln.

Das soziale Netzwerk gibt tiefere Einblicke: Philipp B. soll nach NDR-Recherchen bei Facebook auch mit dem ehemaligen NPD-Landtagsabgeordneten Rene Despang und NPD-Bundesvorstandsmitglied Jens Pühse befreundet sein. Die NPD hatte zu Protesten aufgerufen, als die Flüchtlinge in Heidenau einzogen. Es folgten drei Tage Ausschreitungen, Gewalt und Chaos in Heidenau.

Ob Philipp B. auch gegen die Flüchtlinge auf die Straße ging? Dafür gibt es keine Belege. Auch über rassistische Vorfälle sowohl während als auch außerhalb der Arbeit gibt es keine Aufzeichnungen.

Was hat Philipp. B. wirklich getan? Fest steht: Probleme mit Security-Firmen, die für den Schutz von Asyleinrichtungen verantwortlich sind, sind keine Ausnahme.

Der bekannteste Übergriff fand in einem Heim in Burbach (Nordrhein-Westfalen) statt. Dort misshandelte ein Wachmann einen Flüchtling. Wie Medien berichten, wurden auch in Jena und Brandenburg bekannte Neonazis bei Sicherheitsunternehmen eingesetzt, um Flüchtlingsunterkünfte zu schützen.

In Heidenau sind keine Misshandlungen bekannt, die von Wachpersonal ausgingen.

Zwei junge Männer einer Security-Firma überwachen den Eingang und Ausgang der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) für Flüchtlinge im ehemaligen Praktiker Baumarkt in Heidenau.
Zwei junge Männer einer Security-Firma überwachen den Eingang und Ausgang der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) für Flüchtlinge im ehemaligen Praktiker Baumarkt in Heidenau.

Am ehemaligen Baumarkt wurde die Firma "Securitas" von der Landesdirektion Sachsen eingesetzt, Philipp B. war für ein beauftragtes Subunternehmen aus Dresden als Wachmann tätig. Securitas-Sprecher Bernd Weiler bestätigt gegenüber dem NDR, dass Philipp B. dem Unternehmen mittlerweile bekannt geworden ist.

"Wir untersuchen den Fall. Wir haben bereits reagiert und den Mann vom Objekt abgezogen", sagte Pressesprecher Bernd Weiler.

Ob die Dresdner Sicherheitsfirma den Mann entlassen hat, ist nicht bekannt. "Wir haben deutlich gemacht, dass wir Phillip B. nicht mehr in Heidenau im Einsatz haben wollen. Dem ist die von uns beauftragte Firma nachgekommen", so Weiler gegenüber MOPO24. Bereits Ende August wurder B. abgezogen.

Die Personalunterlagen des mutmaßlichen Dresdner Neonazis, darunter auch das polizeiliche Führungszeugnis, seien einwandfrei gewesen.

Fotos: dpa, imago, Daniel Förster

Nach Bomben-Explosion! Alarm am S-Bahnhof in Hamburg
13.612
Update
Gruselig! Mumifizierte Leiche in Abstellkammer gefunden
4.240
Dieser YouTube-Star hat sogar bei Minusgraden Bock auf Doggy
4.912
Dildo in Kiste mit Wahlunterlagen gefunden
2.106
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
99.433
Anzeige
Sachsens Ministerpräsident ist für rasche Abschiebung und gegen Familiennachzug
6.234
Tote und Verletzte bei Tupper-Party!
9.339
Haben sich Mezut Özil und Ex-"Miss Türkei" Amine Gülșe heimlich verlobt?
1.916
Leiche im Straßengraben gefunden: Polizei schließt Mord nicht aus
6.587
Libysches Schiff rammt Rettungsschiff aus Dresden
6.910
Dank dieses Lichtes soll Weihnachten nichts mehr schiefgehen
122
Vier Tore in der Nachspielzeit bringen Tipper irren Wettgewinn
3.878
Blitzeis legt Verkehr lahm: Kilometerlanger Stau im Erzgebirge
20.857
Streifenwagen kracht gegen Haus: Polizist schwer verletzt
1.963
Bauer Gerald und Anna: Bald läuten die Hochzeitsglocken!
11.653
Schock! Tierquälerin ertränkt Hund in Schwimmbecken
1.617
Norovirus-Alarm! Das müsst Ihr jetzt beachten
5.520
Rudel Pitbulls beißen Welpen tot und greifen Frauchen an
7.535
Weil sie aufs Handy schaut: Frau wird im Parkhaus eingesperrt und überrollt
3.567
Kurz vor Weihnachten: Jetzt kommt die Schneewalze!
44.792
McDonalds führt neuen Burger ein: Das macht ihn so besonders
3.771
Uhu-Weibchen wohnte in VW-Werk, jetzt ist sie verschwunden
2.031
Wie doof kann man sein? Radfahrer zweimal hintereinander betrunken erwischt
912
Verletzte bei Massenschlägerei in U-Bahnhof
3.413
Auf Türsteher geschossen: Tatverdächtiger immer noch auf freiem Fuß
1.354
Mutter sucht auf Facebook Urlaubsbetreuer für ihre Kinder: Polizei rückt an
3.648
Routine-Einsatz endet für zwei Polizisten im Krankenhaus
1.015
"Ein Stück Identität": Kommen bald die plattdeutschen Ortsschilder?
654
Video: Hier liefern sich Ultras und Kneipengäste eine brutale Straßen-Schlacht
5.871
Mann beschwert sich über Migranten, dann entdeckt die Polizei bei ihm das
6.789
Thai-Boxer hat nach heftigem Kampf Mega-Delle auf der Stirn
10.083
"Sie tun mir weh!": Oma (93) wird brutal festgenommen, weil sie ihre Miete nicht bezahlen kann
8.429
So viele Terror-Anschläge wurden von deutschen Ermittlern verhindert
1.838
Schock-Video: Mann in Unterhose schlägt Rentnerin halb tot
16.182
Lässt sich Melanie Müller Botox spritzen, weil Ehemann Mike es verlangt?
2.380
Entflohener Mörder von Polizei erwischt
3.147
Update
Verdächtige Geräusche aus Paket: Postfiliale evakuiert!
8.049
Unfassbar! Mann tötet seine Frau, enthauptet sie und legt Kopf in Kühltruhe
4.929
Mindestens sechs Menschen sterben bei Horror-Massencrash
5.776
Autofahrer entsetzt: Paar vögelt wild auf dem Gehweg
9.461
Harald Juhnkes Leben wird verfilmt
475
Polizeistation von Waschbär überfallen
2.826
Tödlicher Flugzeugabsturz: Warum mussten die drei Männer sterben?
2.836
Die Polizei kam nachts um drei: Heftige Kritik an Abschiebung von Familie
3.469
"Meine große Liebe": Ohne diese Sache kann Ex-GZSZ-Star Isabell Horn nicht leben
1.650
Nach Todes-Schock! Zehnjährige gewinnt "Supertalent"-Finale
29.455
War Amri für Geheimdienste ein außer Kontrolle geratener Lockvogel?
1.391
Schwester von Präsident stirbt bei Hubschrauber-Absturz
5.034
Passagierschiff reißt Teil von Eisenbahnbrücke ab
4.724
Rätselhafte Todesfälle! Mehrere Babys sterben auf Intensivstation
62.480
Wie finde ich für mich den perfekten Weihnachtsbaum?
778
Vom Escort zum Dschungel: Tatjana Gesell macht Schock-Geständnis
4.457
The Voice: Diese Superstars treten beim Finale auf
5.813
Mammut-Skelett für unglaubliche Summe versteigert!
940