Mutter hat ihr 21. Kind zur Welt gebracht: Werden es noch mehr?

Morecambe (Großbritannien) - Während andere schon mit einem Kind überfordert sind, müssen Sue (43) und Noel Radford (46) den Alltag mit 21 Kindern bewältigen! Erst kürzlich hat sie ihr 21. Baby auf die Welt gebracht. Nun soll endgültig Schluss mit dem Nachwuchs sein. Doch ist das wirklich so?

Sue (43) und Noel (46) sind Eltern von 21 Kindern.
Sue (43) und Noel (46) sind Eltern von 21 Kindern.  © Screenshot/Instagram/theradfordfamily

Unter einer Großfamilie stellt man sich eigentlich Eltern mit vier oder mehr Kindern vor. Doch wie nennt sich dann wohl die Familienform von Mutter Sue Radford mit ihren sage und schreibe 21 Kindern? "XXXL-Familie" wäre da wohl die richtige Beschreibung.

Der ganze Nachwuchs ist natürlich nicht auf einmal entstanden. Am 10. November brachte die 43-Jährige ihr 21. Baby auf die Welt. Auf Instagram veröffentliche die stolze Mama ein Foto ihrer Tochter Bonny. Ihr erstes Kind bekam die Britin als sie selbst noch ein Kind war, das heißt, mit 14 Jahren!

Wie "Metro" weiter berichtet, war Radford in ihrem Leben zusammengerechnet 15 Jahre schwanger. Der älteste Sohn der Radfords ist mittlerweile 29 Jahre, das jüngste Kind erst sieben Tage alt.

In Großbritannien ist die Großfamilie bereits berühmt. In der Doku "20 Kids and counting" wird regelmäßig über den verrückten Alltag der Radfords mit ihren 21 Kindern berichtet.

Am 10. November brachte Sue ihr 21. Kind auf die Welt.
Am 10. November brachte Sue ihr 21. Kind auf die Welt.  © Screenshot/Instagram/theradfordfamily

Zusätzlich hat die Familie auf Instagram eine eigene Seite, auf der sie regelmäßig lustige Fotos postet und ihre Follower auf dem Laufenden hält.

Viele fragen sich: Wie schaffen Sue und ihr Mann Noel den Alltag mit so vielen Kindern? Fakt ist: Das Geld ist knapp. Vater Noel arbeitet als Bäcker, Sue ist Hausfrau und kümmert sich um Haushalt und Organisation. Viel Abwechslung beim Essen gibt es nicht. Oft kommen Nudeln oder einfach nur ein Eintopf auf den Tisch.

Ansonsten ist der alltägliche Ablauf ähnlich wie bei anderen Familien - nur müssen die Eltern mehr Wäsche waschen, häufiger sauber machen und deutlich mehr einkaufen. Täglich verzehrt der Nachwuchs acht Milchpackungen, drei Packungen Müsli und drei Liter Saft!

Eine Frage, die natürlich brennend interessiert: Bleibt es bei den 21 Kindern oder werden noch weitere kommen? "Wir haben beide beschlossen, dass wir keine mehr wollen. Bonnie hat unsere Familie vervollständigt", sagt Sue der "Metro".

Noel fügt hinzu: "Einige Leute beschließen, nach zwei oder drei Kindern aufzuhören. Wir haben es nach 21 beschlossen."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/theradfordfamily

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0