Geschockte Mutter findet über WhatsApp heraus, dass ihr Sohn (†10) tot ist

Nowosibirsk (Russland) - Eine Mutter aus Russland muss gerade einen absoluten Albtraum durchleben: ihr Sohn ist bei einem schrecklichen Unglück ums Leben gekommen. Der Junge war gerade einmal 10 Jahre alt.

Die Mutter kann es einfach nicht fassen: Ihr Sohn starb beim Spielen. (Symbolbild)
Die Mutter kann es einfach nicht fassen: Ihr Sohn starb beim Spielen. (Symbolbild)  © 123RF/ blueskyimage

Er und seine Mutter Valentina waren vor fünf Tagen in die Gegend gezogen. Während die Russin noch über eine WhatsApp-Gruppe versuchte Anschluss zu finden, stürzte Artur schon mit seinem neuen Freund durch die Gegend.

"Er hat sich vor ein paar Tagen mit einem Jungen angefreundet und sie waren zusammen draußen", erklärt Valentina.

Der Ausflug in der neuen Umgebung sollte für den Zehnjährigen tödlich enden.

Ausgerechnet im Gruppenchat, in den die Russin eingetreten war, um etwas über die Nachbarschaft zu erfahren, musste Valentina dann lesen, was ihrem Sohn zugestoßen war:

Artur hatte beim Spielen einen tödlichen Schock erlitten. Wie Daily Star berichtet, war der Junge an ein defektes Hochspannungskabel geraten, was unter 13.000 Volt stand. Das Kind war sofort tot.

"Ich habe im Chat gesehen, was mit meinem Sohn passiert ist", erklärt Valentina tieftraurig.

Die lokale Polizei untersuchte den Vorfall bereits und fand heraus, dass die beiden Freunde auf einem Haufen Bauschutt gespielt hatten, unter dem sich ein Hochspannungskabel befand.

Nun wird gegen den Besitzer des Grundstücks ermittelt, der die tödliche Gefahr offenbar nicht richtig abgesichert hatte. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft.

Über einen Gruppenchat erfuhr sie von der schrecklichen Nachricht. (Symbolbild)
Über einen Gruppenchat erfuhr sie von der schrecklichen Nachricht. (Symbolbild)  © 123RF/ Dzmitry Kliapitski

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0