Mutter in Panik, Ärzte ratlos: Was hat dieses kleine Mädchen da nur am Gaumen?

USA - Darian Depreta staunte nicht schlecht, als sie am Donnerstag sah, was ihre Tochter Bella im Mund am Gaumen hatte. Als sie den merkwürdigen, braunen Fleck nicht abbekam, geriet die zweifache Mutter aus den USA in Panik.

Was war das nur für ein gruseliger Fleck in Bellas Mund?
Was war das nur für ein gruseliger Fleck in Bellas Mund?  © Facebook/Screenshot/Darian Depreta

Auf ihrer Facebook-Seite teilte die Amerikanerin der Öffentlichkeit in einem langen Text inklusive Fotos mit, was passiert war - und landete unfreiwillig einen viralen Hit.

Dort schrieb sie: "Also ich spielte heute mit Bella und bemerkte, dass der Gaumen ihres Mundes schwarz war. Ich versuchte es abzuwischen, um zu sehen, ob es sich lösen würde. Ich rief sofort Chandler, meine Mutter und beste Freundin, in Panik an. Ich machte einen Arzttermin..."

In der Praxis eingetroffen, untersuchte zunächst die Krankenschwester den mysteriösen Fleck im Mund und versuchte ihn ebenfalls abzuwischen. Auch sie hatte zum Schrecken von Bellas Mutter noch nie so etwas gesehen.

Frau berichtet aus Klinik: Ich bringe meinen Sohn noch einmal auf die Welt, Ärzte haben ihn wieder reingetan
Baby Frau berichtet aus Klinik: Ich bringe meinen Sohn noch einmal auf die Welt, Ärzte haben ihn wieder reingetan

Die Ärzte wollten Darian Depreta dann weismachen, dass es sich um einen großen Leberfleck im Mund handelte. Doch die Mutter ließ sich mit dieser Erklärung nicht abspeisen, da sie den Mund ihrer Tochter schließlich kannte und der Fleck komplett neu war.

Daraufhin untersuchte einer der Ärzte den Mund noch einmal intensiv und löste schließlich das Rätsel.

Darian Depreta wollte vor Scham im Boden versinken

Darian Depreta lachte und weinte zugleich: Wegen dieses Stücks Pappe.
Darian Depreta lachte und weinte zugleich: Wegen dieses Stücks Pappe.  © Facebook/Screenshot/Darian Depreta

Der bedrohlich wirkende Fleck in Bellas Mund stellte sich schließlich als Pappe heraus, die diese Stunden zuvor in den Mund gesteckt hatte. Für Darian Depreta zwar eine mehr als peinliche Auflösung des Rätsels, aber dennoch eine echte Erleichterung.

"In dieser Niederlassung kann ich mein Gesicht nie wieder zeigen. Ich habe fünf Minuten lang gelacht/geweint", schrieb Depreta auf Facebook. Grund zum Lachen hatte sie allemal. Denn es hätte alles viel schlimmer kommen können. "Ja, sie hätte daran ersticken können und ich danke Gott, dass sie es nicht getan hat", so die Mutter erleichtert in ihrem Posting.

Depreta schrieb weiter, dass sie ihre Tochter natürlich nicht freiwillig Pappe habe kauen lassen. Die Kleine bekäme derzeit Zähne und stecke deshalb alles in den Mund, was sie in die Finger bekäme. Ihre Mutter hatte einen Moment lang nicht aufgepasst und schon war es geschehen und die Pappe im Mund verschwunden.

Nach zwei tot aufgefundenen Säuglingen: Eichsfeld bekommt Babyklappe
Baby Nach zwei tot aufgefundenen Säuglingen: Eichsfeld bekommt Babyklappe

Ein weiteres Mal wird Depreta sicher nicht in Panik verfallen, falls sie je wieder einen solchen Fleck im Mund eines ihrer Kinder entdeckt...

Mehr zum Thema Baby: