Mutter kann nicht glauben, was ihr Sohn auf Toblerone entdeckt

Netz - Diese Erkenntnis hat einige Twitter-User um den Verstand gebracht. Oder wusstet Ihr, dass sich im Toblerone-Logo etwas versteckt?

Wer genau hinsieht, erkennt den Bären.
Wer genau hinsieht, erkennt den Bären.  © 123RF

Twitter-Nutzerin Stephanie postete jetzt auf ihrem Account "upstephanie" eine witzige aber gleichzeitig sehr aufklärende Geschichte. Sie erzählte, dass ihr Sohn zum ersten Mal eine Toblerone bekam.

Als er sich die Verpackung ansah, fragte er seine Mutter, für was der Bär da sei. Und Nutzerin Stephanie fragte ihren Sohn nur ungläubig: "Welcher Bär?"

Und tatsächlich: In dem Logo des Schweizer Schokoladenherstellers ist neben einem Berg noch etwas anderes versteckt. Es ist ein kleiner feiner Bär, der den meisten wohl erst auf den zweiten oder dritten Blick auffällt.

Im Netz tauschten sich die erstaunten User unter dem Foto aus. Sie schrieben unter anderem: "Ich habe das noch nie gesehen. Dein Sohn ist brillant", "Wie konnte ich das all die Jahre nicht gesehen haben" oder "Dein Kind gewinnt den Orden des Tages". Ein anderer schrieb amüsiert: "Wahrscheinlich das interessanteste, das ich 2018 gelernt habe."

Mittlerweile wurde ihr Posting schon über 27.000 Mal mit "Gefällt mir" markiert. Sie scheint also wahrlich nicht die Einzige zu sein, die den Bären noch nie zuvor gesehen hat.

Doch was bedeutet der Toblerone-Bär eigentlich?

Das Matterhorn ist auch abgebildet auf der Verpackung.
Das Matterhorn ist auch abgebildet auf der Verpackung.  ©  Cyril Zingaro/KEYSTONE/dpa

Um diese Frage zu beantworten muss man sich die Geschichte der Schokoladenmarke genauer anschauen.

Bereits 1908 wurde die Toblerone erfunden. Der Name setzt sich übrigens aus "Tobler" und "Torrone" zusammen. Im italienischen bedeutet das: Honig-Mandel-Nougat.

Die Schokoladenfabrik hat ihren Standort in Bern. Und genau daher kommt auch der Bär. Denn der ist das Wappentier der Schweizer Hauptstadt. Und auch der Berg ist kein Unbekannter - es ist das Matterhorn, der mit 4478 Metern Höhe zu einem der höchsten Berge der Alpen zählt.

Toblerone machte zuletzt Schlagzeilen, weil die Schweizer die Produktion änderten (TAG24 berichtete). Ab sofort wird die Schokolade halal hergestellt, die Original-Rezeptur bleibe aber bestehen. Die Süßigkeit kann nun auch von Muslimen verzerrt werden, da sie dem islamischen Reinheitsgebot entspricht.

Das Unternehmen begründete seine Entscheidung damit, dass 97 Prozent der Schokolade exportiert werden würden.