"Du brichst ihm sein Genick": Mutter hält Baby wie eine Waffe und schüttelt es hin und her

Alberta (Kanada) - Ein schockierendes Video geht im Netz viral: Darauf zu sehen sind Kaitlyn Jensen und ihr Baby Grayson. Während Rap-Musik im Hintergrund läuft, schüttelt sie den Kleinen unkontrolliert hin und her.

Spaß oder Körperverletzung? Kaitlyn Jensen rüttelt ihr Kind zum Rhythmus der Musik.
Spaß oder Körperverletzung? Kaitlyn Jensen rüttelt ihr Kind zum Rhythmus der Musik.  © Screenshot/TikTok/kaitlynjensen3

Dabei scheint die Kanadierin nicht darauf zu achten, ob die ruckartigen Bewegungen ihrem Kind gut tun oder nicht. Das Krasse: Bei dem Song "Pew Pew Pew" von Parodie-Künstlerin Auntie Hammy hält Jensen ihr Baby wie eine Waffe und tut so, als würde sie "schießen".

Die spontane "Tanzeinlage" postete die junge Mutter als Clip auf der chinesischen App namens "Tik Tok", wie "Daily Mail" berichtet.

Auf dieser können Benutzer Livestreams, kurze Videos und Musik-Clips sowie GIFs mit einer Vielzahl von Funktionen erstellen. 2018 war "Tik Tok" die am meisten heruntergeladene App in den USA.

Das Video von Jensen erhielt zwar mehr als 800.000 "Likes". Trotzdem machten sich viele Nutzer Sorgen um den Zustand des kleinen Grayson.

Eine Nutzerin mahnte: "Pass auf, dass Du dein Baby nicht fallen lässt". Eine andere meinte: "Sieht zwar super niedlich aus, aber das ist bestimmt schlecht für seinen Hals". Eine Person schrieb sogar: "Du bist so gemein zu Kindern! Du brichst ihm sein kleines Genick!"

Auf die Negativ-Kommentare hat die Mutter nicht reagiert. In anderen Videos ist zu sehen, wie sie während schwieriger Sportübungen den Kleinen im Arm hält. Durch ihre "provokanten" Clips hat Jensen bereits über 100.000 Fans.

Titelfoto: Screenshot/TikTok/kaitlynjensen3

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0