Mutter feiert wilde Drogenpartys, wo sie zwei 14-jährige Jungs verführt

Oak Park (USA) - Amalia Utz (47) soll für ihren Sohn (14) und seine gleichaltrigen Freunde wilde Drogen- und Sexpartys veranstaltet haben. Dabei soll es zu sexuellen Handlungen zwischen der Mutter und den Kindern gekommen sein.

Amalia Utz (47) verging sich an zwei Minderjährigen.
Amalia Utz (47) verging sich an zwei Minderjährigen.  © Ventura County Sheriffs Office

Der Vorwurf der Polizei lautet: unzüchtige Handlungen mit einem Kind und oraler Verkehr mit einem unter 16-Jährigen, so die "Daily Mail". Außerdem soll die 47-Jährige den Kindern auf ihren Partys Marihuana und Alkohol gegeben haben.

Wie Nachbarn dem amerikanischen Nachrichtensender "CBSLA" berichteten, gingen die Teenager bei der 47-Jährigen ständig ein und aus.

Gerne auch direkt nach der Schule. Darunter aber wohl nicht nur Freunde ihres Sohnes, sondern auch Kinder, die von zu Hause weggelaufen seien.

Zwei Opfer der 47-Jährigen sind bekannt. Beide sollen Freunde ihres 14-jährigen Sohnes sein und auf die gleiche Highschool gehen, so "CBSLA" Außerdem sei es möglich, dass es noch weitere unbekannte Opfer gibt.

Laut "Daily Mail" fand die Polizei am 1. Oktober heraus, dass die Mutter wilde Partys ausgerichtet hatte. Zwar wurden die Beamten in den Wochen zuvor mehrmals wegen Ruhestörung, Jugendlichen, die Gras rauchten und Alkohol tranken, zu dem Apartment-Komplex gerufen, wussten da aber noch nicht, dass Amalia Utz etwas damit zu tun hatte.

Am 9. Oktober wurde die mutmaßliche Täterin dann endlich nach eines anonymen Hinweises festgenommen.

Kurze Zeit später wurde sie für eine Kaution von umgerechnet etwa 18.000 Euro wieder auf freien Fuß gesetzt und muss Ende Oktober vor Gericht erscheinen.

Titelfoto: Ventura County Sheriffs Office

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0