Krasse Aktion: Zum Muttertag ein Veilchen!

Essen - Am kommenden Muttertag ehren Kinder ihre Mütter in aller Welt. Doch nicht alle Mütter sind großartig. Manche sind gewalttätig. Davor warnt er Deutsche Kinderverein in Essen.

Kindesmissbrauch ist ein großes Problem, gegen das der Deutsche Kinderverein ankämpft.
Kindesmissbrauch ist ein großes Problem, gegen das der Deutsche Kinderverein ankämpft.  © Deutscher Kinderverein Essen

"Natürlich haben die meisten Mütter in aller Welt für das, was sie täglich leisten, Applaus verdient", sagt Rainer Rettinger, Geschäftsführer des Deutschen Kindervereins in Essen.

Aber: "Aber es gibt eben auch eine dunkle Seite, die wir nicht verschweigen dürfen. Jedes misshandelte Kind, das wir durch mehr Aufmerksamkeit aus seiner Lage befreien, ist alle Anstrengungen wert," so sein Appell.

Denn: In etwa der Hälfte aller Fälle von Kindesmisshandlungen sind Mütter die Täterinnen.

Der Deutsche Kinderverein bezieht sich auf die Zahlen der Kriminalstatistik. Demnach wurden im Jahr 2016 in Deutschland 133 Kinder getötet, 2017 waren es 143.

"Es sind traurige Zahlen aus der Kriminalstatistik 2017, die belegen, dass Kindesmisshandlung nach wie vor schrecklicher Alltag in Deutschland ist", bilanziert der Verein.

Insgesamt seien 13.539 Kinder sexuell missbraucht worden. Doch die Dunkelziffer liege deutlich höher.

Mit der Aktion #VeilchengegenVeilchen will der Verein ein Zeichen gegen Gewalt an Kindern setzen. Der Verein ruft unter anderem dazu auf, ein Veilchen in eigene Profil-Bilder bei Social-Media-Portalen einzubinden und so ein Zeichen gegen Kindesmissbrauch zu setzen.

So sieht der komplette Aufruf des Vereins aus.
So sieht der komplette Aufruf des Vereins aus.  © Deutscher Kinderverein Essen

Titelfoto: Deutscher Kinderverein Essen


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0