Donald Trumps Verwandter rettet jetzt das Klima und jeder kann mitmachen

Kallstadt (Landkreis Bad Dürkheim) - Ein entfernter Verwandter von Donald Trump hat genug vom Treiben des US-Präsidenten.

Sven Trumps Familiennachwuchs soll einmal sorgenfrei aufwachsen können.
Sven Trumps Familiennachwuchs soll einmal sorgenfrei aufwachsen können.  © myclimate Deutschland / Scholz & Friends

"Trump saves the climate" (deutsch: "Trump rettet das Klima") ist auf einem Instagram-Posting in großen Lettern zu lesen, das am heutigen Dienstagnachmittag erstmals veröffentlicht wurde.

"Trump shows that everyone can save the climate" (deutsch: "Trump zeigt, dass jeder das Klima retten kann) folgt danach. Die Leser sind irritiert. Schwenkt der US-Präsident etwa um?

Nicht ganz. Es handelt sich bei diesem Trump um Sven Trump (37). Er stammt aus Kallstadt in der Pfalz, dem Ort, wo auch Donald Trumps Großvater einst lebte, bevor er das Land verließ und nach Amerika zog.

Sven ist ein entfernter Verwandter des Präsidenten, das belegen sogar Abstammungsurkunden. Aber außer dem Nachnamen haben die beiden nicht viel gemeinsam.

Denn Donald weigert sich, sich mit dem Klima auseinanderzusetzen und hält die Erderwärmung für einen Witz. Expertenmeinungen, Fakten und Wissenschaft interessieren ihn alles nicht. Sven hingegen geht die Probleme pro aktiv an.

Trump-Verwandter setzt sich für Klimaschutz ein

"Die Trumps aus der Pfalz" so tittelt eine regionale Tageszeitung. Im Hintergrund liegen Abstammungsurkunden, die die Verwandtschaft belegen.
"Die Trumps aus der Pfalz" so tittelt eine regionale Tageszeitung. Im Hintergrund liegen Abstammungsurkunden, die die Verwandtschaft belegen.  © myclimate Deutschland / Scholz & Friends

Sven nutzt für sein Engagement, die Erderwärmung zu stoppen, alle Mittel, die denkbar sind. Im Netz tritt er jetzt als @realSvenTrump auf Twitter auf. Denselben Namen verwendet er auch auf Instagram. Ganz ähnlich wie Donald Trump.

Auch Caps hat er sich besticken lassen. Anstelle von "Make America great again" (deutsch: "Mach Amerika wieder großartig") steht dort "Keep the world great" (deutsch: "Halte die Welt großartig"). Auch Tafeln und Banner mit dem neuen Motto hat Sven drucken lassen.

Vielleicht hört Donald Trump ja auf Sven und diese ähnlich anmutende Kampagne? Ausgedacht hat er sich die nämlich nicht allein. Dahinter steckt ein großes Team der Klimaschutzorganisation myclimate Deutschland.

Die Klimaschützer boten erst nur einen Online-Service an, mit dem Ihr den CO2-Ausstoß Eurer Flüge kompensieren konntet. Dafür berechneten sie auf Grundlage der zurückgelegten Strecke und Buchungsklasse den tatsächlichen Anteil der ausgestoßenen Emissionen.

Nun kann man sich auf der Website aber auch verschiedene Projekte aussuchen, die man einfach so mit Spenden unterstützen kann. Dabei stehen Vorhaben zur Auswahl, die Klimaprobleme aktiv angehen.

So lassen sich beispielsweise Bäume durch Spenden finanzieren und pflanzen. Ebenso ist die Unterstützung von Hirtennomaden möglich, die den Klimaschutz auf ihre spezielle Art angehen und noch vieles mehr.

myclimate und Sven Trump erklären der Welt, was hilft

Sven liebt Kühe und Klimaschutz ist ihm wichtig.
Sven liebt Kühe und Klimaschutz ist ihm wichtig.  © myclimate Deutschland / Scholz & Friends

Die Klimaschutzorganisation myclimate will nun beweisen, dass jeder den Planeten schützen kann und auch sollte.

"Am Ende sind es weniger die Politiker, welche den Klimawandel stoppen, als wir Menschen mit unserem täglichen Handeln und Konsum", informieren sie.

Sven Trump wird nun also auf seinen Social-Media-Kanälen Tipps geben, was man gegen den Klimawandel unternehmen kann, ohne dabei auf alles zu verzichten oder Unsummen an Geld auszugeben.

Seine Ratschläge für einen klimafreundlichen Lebensstil nehmen dabei immer die schlechten Gewohnheiten des entfernten Verwandten Donald Trump auf die Schippe.

So sollen der Treibhausgas-Ausstoß von Donald Trumps Golfreisen mit dem Regierungsflugzeug "Air Force One" berechnet werden (das sind etwa 12.000 Tonnen CO2 pro Jahr) und auch mal etwas Auflockerndes passieren:

Da Sven Tiere liebt und sie nur selten isst, wird er deshalb auch das bislang gut gehütete Rezept des "veganen Trump Burgers" preisgeben. Denn selbst der Verzicht auf Fleisch rettet jedes Mal ein Stückchen Erde. Mehr Informationen zur Aktion gibt es auf trumpforclimate.com.

Donald Trump (73) mit seiner Frau Melania beim Veterans Day.
Donald Trump (73) mit seiner Frau Melania beim Veterans Day.  © Andrew Harnik/AP/dpa

Sven Trump in den sozialen Medien

Mehr zum Thema Klimawandel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0