Schulkinder in Angst! Mysteriöser Masken-Mann wieder aufgetaucht

Die Maske in Anlehnung an Edvard Munch "Der Schrei" wurde durch den Horrorfilm  "Scream" weltweit berühmt. (Symbolbild)
Die Maske in Anlehnung an Edvard Munch "Der Schrei" wurde durch den Horrorfilm "Scream" weltweit berühmt. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Potsdam - Der Maskierte hat wieder zugeschlagen und in der Nähe einer Schule in Potsdam erneut Kinder in Angst versetzt.

Zum dritten Mal innerhalb eines Monats hat der maskierte Mann bewusst Kinder aufgesucht und erschreckt, wie die Potsdamer Neuste Nachrichten berichten.

Bereits am Montagnachmittag soll sich der Vorfall zugetragen haben, wie die Polizei auf Anfrage bestätigte. Dabei wurde der Maskierte an der Rosa-Luxemburg-Schule in der Burgstraße gesichtet und gemeldet.

Laut Schüler-Aussagen, soll sich der Mann gegen 14.00 Uhr in der Nähe der Turnhalle aufgehalten haben. Dort erblickten sie außerhalb des Schulgeländes einen in schwarz und mit einer sogenannten "Scream"-Maske gekleidete Person.

Wie der Dienstgruppenleiter der Polizeidirektion Potsdam, Thorsten Kollenrott, mitteilte, werde der Mann als 1,80 bis 1,85 Meter groß beschrieben.

Schulen, Lehrer, Eltern und andere Zeugen sind angehalten, bei erneuter Sichtung umgehend den Notruf zu wählen. (Symbolbild)
Schulen, Lehrer, Eltern und andere Zeugen sind angehalten, bei erneuter Sichtung umgehend den Notruf zu wählen. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Zusätzlich zu seiner Maskerade, soll er einen auffälligen schwarzen Gürtel getragen haben. Gegenüber der Polizei sagten die Schüler aus, dass der Mann sie weder angesprochen, noch verletzt hat. Er stand nur da, starrte die Kinder an und verschwand wieder.

Erst mit Verzögerung informierten die Kinder die Lehrer über den mysteriösen Masken-Mann, so die Polizei. Daher sei der Fall erst am Freitag von der Schulleitung an die Eltern herangetragen worden.

Nach derzeitigem Stand geht Kollenrott davon aus, dass es sich um ein und denselben Mann handele, der sich bewusst maskiert in die Nähe von Schulen und Kitas Angst und Schrecken verbreitet - so auch am 12. Mai an der Kita "Sternchen" in der Ziolkowskistraße.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0