Mysteriöser Fund einer Frauen-Leiche: Identität kam ans Licht, die Todesursache nicht

Lübeck - Am vergangenen Samstag wurde in der Lübecker Feldmark im Bereich Gremersdorf-Ostholstein eine weibliche Leiche aufgefunden (TAG24 berichtete). Nun ließen die Ermittler verlauten, dass sie wissen, wer die Frau ist.

Die Leiche wurde in der Feldmark im Bereich Gremersdorf-Ostholstein aufgefunden (Symbolbild).
Die Leiche wurde in der Feldmark im Bereich Gremersdorf-Ostholstein aufgefunden (Symbolbild).  © DPA

Bei der am Samstag zur Mittagszeit in der Feldmark im Bereich Gremersdorf-Ostholstein aufgefundenen weiblichen Leiche handele es sich laut Polizei um eine 28 Jahre alte Asylbewerberin aus dem Iran.

Die Frau hätte sich bereits seit dem Jahr 2016 in Deutschland aufgehalten und in Oldenburg in Holstein gelebt.

Ein Spaziergänger hatte den Leichnam gefunden und umgehend die Polizei alarmiert.

Die Identität der Toten konnte den Polizeiangaben zufolge schließlich durch die Öffentlichkeitsfahndung und entsprechende Hinweise ermittelt werden. Im Laufe des Tages hätten sich Bekannte der Frau an die Polizei gewandt und mitgeteilt, um wen es sich bei der Gesuchten handelt.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Lübeck laufen weiter auf Hochtouren. Anhaltspunkte für einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat seien nach derzeitigem Ermittlungsstand allerdings nicht vorhanden.

Die Behörden bedanken sich für die Mithilfe der Bevölkerung, es hieß aber auch, dass weitere Details aktuell zum Schutze der Ermittlungen nicht bekannt gegeben werden können.

Die Todesursache bleibt also weiterhin ungeklärt.

Polizeifahrzeuge (Symbolbild)
Polizeifahrzeuge (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0