Mysteriöser großer Schatten: Kölnerin kracht frontal in Haltestelle

Refrath - Bei einem Verkehrsunfall in Refrath ist eine Kölnerin (31) am Montagabend schwer verletzt worden.

Die Kölnerin fuhr mit ihrem Auto in eine KVB-Haltestelle.
Die Kölnerin fuhr mit ihrem Auto in eine KVB-Haltestelle.  © Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Die 31-jährige Frau aus Köln war nach Angaben der Polizei gegen 22.25 Uhr auf der Vürfelser Kaule in Richtung Dolmanstraße in Refrath unterwegs.

Aus bislang ungeklärten Gründen kam sie dann mit ihrem roten Audi nach rechts von der Straße ab.

Sie krachte letztlich frontal in die Absperrungen einer KVB-Haltestelle.

Die Frau wurde bei dem Aufprall schwer verletzt, so die Polizei. Das Auto wurde ebenfalls schwer beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro.

In einer Befragung habe die Frau später angegeben, sie habe ein großen dunklen Schatten gesehen, der von links nach rechts über die Straße gelaufen sei.

Die Polizei RheinBerg sucht daher mögliche Zeugen, die zur Unfallzeit ein querendes Tier oder einen Menschen beobachtet haben. Hinweise nehmen die Beamten unter 02202 205-0 entgegen.

Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0