Macht TV krank? Was ist nur mit Hanka los?

Top

"Erschreckend!" Journalist besucht 13 Moscheen in Deutschland

Top

Teilnehmer für Studie zu Rheuma in Berlin gesucht!

1.477
Anzeige

Leiche bei Obduktion erwacht

Top

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

Anzeige
1.013

FDP-Zastrow sicher: „Nach Absturz greifen wir wieder an“

Dresden - Von der Regierungsbank in die außerparlamentarische Opposition - vor anderthalb Jahren stürzte Sachsens FDP ins Tal der Tränen - Spott und Häme gab es kostenlos.

Von Jan Berger

Dresden - Von der Regierungsbank in die außerparlamentarische Opposition - vor anderthalb Jahren stürzte Sachsens FDP ins Tal der Tränen - Spott und Häme gab es kostenlos.

Über 300 Liberale verließen aus Resignation die Partei. Inzwischen glaubt Parteichef Holger Zastrow (47), dass sich die Liberalen wieder stabilisiert haben und zum Angriff bereit sind. Der Landesparteitag am nächsten Wochenende in Neukieritzsch soll für den Aufbruch stehen.

Holger Zastrow - auch Mitglied des FDP-Bundesvorstandes - glaubt, dass die derzeitige „Chaos-Politik“ die Chancen der Liberalen erhöht.
Holger Zastrow - auch Mitglied des FDP-Bundesvorstandes - glaubt, dass die derzeitige „Chaos-Politik“ die Chancen der Liberalen erhöht.

Morgenpost am Sonntag: Von der FDP Sachsen hört man derzeit nicht viel. Was machen Sie eigentlich?

Holger Zastrow: Wir sind vor Ort aktiv, das sind unsere Wurzeln. Wir haben 22 Bürgermeister und acht weitere mit unserer Unterstützung. Und 320 kommunale Mandatsträger leisten ehrenamtlich gute Arbeit.

Keine Katerstimmung nach der Niederlage?

Wir wurden hart getroffen, das sitzt noch tief. Dabei war unsere Leistungsbilanz gut. Die Wähler sahen das offensichtlich anders.

Haben Sie Fehler erkannt?

Einige. Wir haben uns zuweilen in Dingen verkämpft, die es dann nicht wert waren. Vielleicht waren wir manchmal zu verbissen oder auch zu rechthaberisch.

Im Interview mit Morgenpost- Redakteur Jan Berger erklärt der Partei- Chef, dass der Druck der Straße seine Überzeugungen nicht ändern wird.
Im Interview mit Morgenpost- Redakteur Jan Berger erklärt der Partei- Chef, dass der Druck der Straße seine Überzeugungen nicht ändern wird.

Klingt nach einem Lerneffekt...

Gewiss. Ich habe erst zu spät erkannt: Du brauchst in der Politik nicht nur Fachwissen und Vernunft, sondern viel mehr Herz und Gelassenheit. Daher war die niederschmetternde Niederlage nicht nur ein Fluch...

...sondern auch Segen?

Wir sind die erste Partei, die vom hohen Berg ins ganz tiefe Tal musste. Wir sind gezwungen, uns zu erneuern. Dabei gewinnen wir an Frische, um den Berg wieder in Angriff zu nehmen.

Inzwischen hat sich die Situation im Land geändert, besonders auf Dresdens Straßen.

Unsere Gesellschaft muss PEGIDA aushalten. Für Meinungsfreiheit bin auch ich ‘89 auf die Straße gegangen. Man sollte aber öfter mal gezielt weghören.

Kommt man als Parteistratege nicht in Versuchung, dort nach Wählern zu fischen?

Als Verfassungspatrioten und leidenschaftliche Europäer schauen wir nicht zu, wie die Politiker in Berlin und der EU mit ihren Alleingängen und ihrer Planlosigkeit immer mehr Freiheiten opfern, neue Grenzen zwischen Freunden errichten und damit auch das Werk von Kohl und Genscher zerstören. Ich bin mir allerdings sicher, dass wir damit bei bestimmten Leuten nicht landen können.

Also kein Potenzial für die FDP?

Wir sind nicht die Partei für die einfachen Antworten. Die Welt ist nicht Schwarz oder Weiß! Bei uns darf man mehr nachdenken.

Durch den Druck der Straße und der sozialen Netze hat man den Eindruck, viele Politiker lassen sich davon treiben.

Das kann einen Politiker ohne Kompass schon aus der Bahn werfen. Als Liberale stehen wir aber zu unseren Überzeugungen, auch wenn sie nicht populär sind.

Auf dem Parteitag will sich die FDP zu einem Einwanderungsgesetz bekennen?

Das ist dringend notwendig. Und zwar mit klaren, strengen Regeln, mit Obergrenzen und Integration. Und es darf kein Tor allein in unsere Sozialsysteme oder in Parallelgesellschaften sein.

In ihrem Leitantrag fordern Sie auch konsequente Ahndung von Straftaten.

Wer sich für unser Land bewirbt, muss sich bewähren. Wer in Deutschland straffällig wird, hat sein Gastrecht verwirkt und hier nichts mehr zu suchen.

„Zu verkrampft, manchmal zu rechthaberisch“: Holger Zastrow (47) will aus den Fehlern der Regierungszeit gelernt haben.
„Zu verkrampft, manchmal zu rechthaberisch“: Holger Zastrow (47) will aus den Fehlern der Regierungszeit gelernt haben.

Das soll auch für Familien von minderjährigen Kindern, die straffällig werden, gelten?

Eltern haften für ihre Kinder.

Wollen Sie die Sippenhaft zurück?

Na, sicher nicht! Das werden unsere Rechtsstaats-Liberalen sicher richtig einordnen. Wir sind eine lebendige Partei, ich freue mich schon auf die Diskussionen.

Wie bewerten Sie denn die Arbeit der sächsischen Nachfolgeregierung?

Das ist irgendetwas zwischen unwillig und unfähig, ein konfuses Handeln in allen Politikfeldern.

Zum Beispiel?

Ein Wirtschaftsminister, der seinen Job nicht macht und tatenlos zuschaut, wie Tausende Arbeitsplätze in der Lausitz bei Bombardier und in der Braunkohle verschwinden. Er ist ja ein netter Kerl, aber er kümmert sich einfach nicht.

Und der Ministerpräsident?

Von einem Landesvater erwarte ich, dass er Sachsen mit glühendem Herzen verteidigt. Wir erleben einen beispiellosen medialen Angriff auf unser Land. Er sollte zeigen, dass die Idioten und Rowdys aus Clausnitz und Bautzen eine verschwindende Minderheit sind und keine Rechtfertigung, ein ganzes Bundesland an den Pranger zu stellen.

Erst vor anderthalb Jahren musste Zastrow seinen Parteifreunden den unglaublichen Absturz von 10 auf 3,8 Prozent erklären.
Erst vor anderthalb Jahren musste Zastrow seinen Parteifreunden den unglaublichen Absturz von 10 auf 3,8 Prozent erklären.

Zerbricht Schwarz-Rot? Rechnen Sie mit Neuwahlen?

Das ist eine Koalition des Misstrauens. Doch beide Partner wissen, dass Sie bei Wahlen derzeit nur verlieren können.

Also greifen Sie erst 2019 wieder an?

Warten wir es ab. Bis dahin wird es noch erhebliche Verwerfungen im Parteiensystem geben. Das wird auch die CDU betreffen.

Weshalb?

Die Union hat ihr Profil und ihre Handlungsfähigkeit verloren. Ich kenne nicht einen sächsischen CDU-Politiker - auf keiner Ebene - der mit dem Kurs der Kanzlerin noch einverstanden ist. Hinter vorgehaltener Hand wird geschimpft, aber offiziell sagt man zu allem Ja und Amen. Das rächt sich.

Die Chance für die FDP?

Ich bin überzeugt, dass wir in Berlin und Dresden eine Renaissance erleben.

Fotos: dpa/Waltraud Grubitzsch Norbert Neumann, dpa

Hammer! Savchenko/Massot holen Silber!

1.460

18-Jährige verkauft Jungfräulichkeit für 2,3 Millionen

7.361

Nathalie Volks Mutter entgeht Gefängnis-Strafe

1.384

Neues Standbein? Melanie Müller hantiert jetzt mit Würsten auf Malle!

1.176

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

12.869
Anzeige

Dicke Frau beim Eis essen fies gemobbt

3.883

Dumm "gelaufen"! Hunde stehlen den GNTM-Models die Show

654

Aus Angst vor Amt! Menschliche Knochen auf Wiese versteckt

2.500

Gauner krallen sich halbe Million Euro von Rentnerin

1.864

Mit diesem Sex-Geständnis überrascht uns Michelle

15.306

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.389
Anzeige

Mann in Bademantel auf Dach löst Großeinsatz aus

2.384

Arbeiter gerät mit Kopf zwischen zwei Walzen: Lebensgefährlich verletzt

3.840

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.166
Anzeige

Tod durch Böllerkanone: Anklage gegen Schützen erhoben

285

Getötete Frau auf Gelände von Tagungsstätte gefunden

5.683

Frau läuft mit fast fünf Promille gegen S-Bahn

3.095

Umstrittenes Bus-Denkmal zieht jetzt von Dresden nach Berlin

8.653

Hier soll das neue Hertha-Stadion gebaut werden

3.560

Sie wollten ein Selfie auf der Landebahn machen: Jetzt sind die beiden tot

3.529

Spielmanipulation: Muss dieser KSC-Profi für zwei Jahre in den Knast?

1.753

Britischer Hubschrauber mit fünf Menschen abgestürzt

2.326
Update

Das ist doch... Polizei fahndet nach Bushido-Doppelgänger

1.799

Skelett im Brunnen: Anklage gegen besten Freund des Toten

3.016

Schmeißt AfD-Chefin Frauke Petry hin?

3.715

Er wollte zur Oma: Polizei entdeckt Fünfjährigen allein im Morgengrauen

3.863

Radfahrer finden verkohlte Leiche am Straßenrand

7.681

Als die Mutter dieses Foto von ihrer Tochter schießt, ist diese in Lebensgefahr

14.226

Deutscher wegen tödlicher Schlägerei auf Bali festgenommen

3.547

Mit diesem Rockstar macht Sophia Thomalla rum

10.002

Rammte er einem Polizisten ein Messer in die Brust?

2.879

Anwalt sicher: Beate Zschäpe ist schuldunfähig

3.511

Mann befreit Mutter und zwei Kinder aus diesem Auto

5.068

Verletzungsschock! Neuer fällt nach Fuß-OP aus

2.897

Warum liegt hier ein Penis auf dem U-Bahn-Sitz?

5.839

Defekte Airbags: Toyota ruft fast drei Millionen Autos zurück

1.498

Pilot stirbt während Landeanflug im Cockpit

10.500

Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Nordindien

566

Online-Petition fordert Lügen-Detektor-Test für Eltern von verschwundener Maddie

5.225

Wie eklig! In diesen Rocher-Kugeln tummeln sich Würmer

6.619

Angestellt beim Papa: Nun zieht Ivanka Trump ins Weiße Haus

1.460

Sechsjährige von Tram erfasst. Doch sie hatte einen Schutzengel

472

So viel verdient YouTube-Star Bibi im Monat wirklich

17.514

Gottestlästerer darf weiter auf "Spruchtaxi" gegen Kirche hetzen

4.557

Berliner Politikerinnen stehen auf Erdogans Spionage-Liste

338

Reichsbürger-Vorwurf: Will die AfD diesen Politiker los werden?

1.393

So gruselig ist der Trailer vom neuen Horrorfilm von Stephen King

6.164

Bus und Truck krachen frontal zusammen: 13 Tote bei Busunfall

2.661

Riesiger Truthahn kracht durch Autoscheibe und verletzt Familie

4.252

Zweite trotz "Rücken"! Savchenko und Massot auf Medaillenkurs

1.339

Geheime Sitzung! War Bundeswehr in verheerenden Syrien-Luftschlag involviert?

2.619

52 Jahre Knast für Vergewaltigung und Tötung einer Siebenjährigen

9.152

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

20.239

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

3.414