Nach Bohlen-Diss: Jetzt redet "The Voice"-Star Klartext!

Deutschland - Dieter Bohlen rasiert mal wieder. In einem Interview disst er das erfolgreiche "The Voice"-Format. Nun äußerte sich die Siegerin Ivy Quainoo dazu.

Dieter Bohlens Sprüche sind legendär, seine Songs ein Ohrwurm.
Dieter Bohlens Sprüche sind legendär, seine Songs ein Ohrwurm.  © Henning Kaiser/dpa

Seine harten Sprüche ist man gewohnt. Anfang Januar stichelte der Pop-Titan gegen das deutsche "The Voice"-Format, welches in Deutschland seit dem Jahr 2012 produziert wird.

Im Interview mit BILD sagte er zu den Siegern von The Voice: "Unsere Leute fallen wenigstens auf. Die Teilnehmer von "The Voice" müssen nach dem Finale Taxi fahren“.

Dieter Bohlen (65) sitzt bereits seit 15 Staffeln als Juror in der Show. Die Sieger von 13 Staffeln erhielten einen von Bohlen produzierten Song. Jeder Gewinner durfte sich zudem auf ein sattes Startgeld und eine Platzierung in den Charts freuen.

Aber im vergangenen Jahr war der DSDS Sieger-Song des Gewinners Davin Herbrüggen einer der schlechtplatziertesten überhaupt (Platz 34 in den deutschen Charts). Ein Grund von Dieter Bohlen, gegen andere Musikformate zu wettern?

Die "The Voice"-Gewinner konnten (meist!) nicht an die Erfolge des Casting-Gegners DSDS anknüpfen. Dennoch zeigen sich einige ehemalige Kandidaten erfolgreich in der Musikbranche.

Frauenpower von Ivy

Im vergangenen Jahr gewann Claudia Emmanuela mit Coach Alice Merton "The Voice".
Im vergangenen Jahr gewann Claudia Emmanuela mit Coach Alice Merton "The Voice".  © Britta Pedersen/ZB/dpa

Zu Ihnen gehört auch Ivy Quainoo (27). Die Sängerin mit ghanaischer Abstammung gewann die erste Staffel von "The Voice" und produzierte seitdem erfolgreich einige Alben.

Ihre damaligen Gegner waren unter anderem Michael Schulte (29) und Max Giesinger (31). Im Interview mit der Nachrichtenagentur "spot on news" sprach sie nun Klartext.

"Taxi fahren ist genauso ein Job wie jeder andere, deswegen weiß ich nicht, was mit dieser Aussage überhaupt gesagt werden soll", meint sie zu Bohlens Aussage. Anscheinend lässt sie seine Stichelei kalt!

Quainoo kann auch zu Recht auf Bohlens Aussagen verzichten. Aktuell steht sie für das Stück
"Harry Potter und das verwunschene Kind" in Hamburg auf der Bühne. Bereits am 15. März wird die Premiere gefeiert.

Aufgrund ihrer aktuellen Theater-Tätigkeit müssen sich ihre Fans noch etwas auf neue Musik gedulden.

Eines ist jedoch nach ihrer Aussage klar, so leicht lässt sich die "The Voice"-Gewinnerin nicht unterbekommen!

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0