Nach Brand: Verbrecher im Knast

Der nach dem Container-Brand abgesperrte Bereich in der Kantstraße am Freitagmorgen.
Der nach dem Container-Brand abgesperrte Bereich in der Kantstraße am Freitagmorgen.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Dieser Zufallsfang hat sich ausgezahlt: Nach dem Container-Brand in der Kantstraße ging den die Feuerstelle absichernden Beamten ein zugedröhnter Radfahrer (36) ins Netz. Er sitzt nun im Gefängnis.

Der Mann versuchte am Freitag, gegen 3.30 Uhr, mit seinem Fahrrad durch den von der Polizei abgesperrten Bereich der Kantstraße zu fahren. Er widersetzte sich den Anweisungen der Einsatzkräfte, das Areal zu umfahren.

Es kam zu einer Rangelei, bei der ein Polizist leicht verletzt wurde. Die Beamten überwältigten den Mann und nahmen ihn in Gewahrsam.

Nach verschiedenen Kontrollen wurde festgestellt, dass der Radau-Biker nicht nur auf Drogen war - gegen ihn laufen bereits mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen schweren Diebstahls.

Am Samstag wurde der 36-jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, seitdem sitzt der Rowdy in einer Justizvollzugsanstalt (JVA) ein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0