22-Jähriger von vier Angreifern in Berliner U-Bahn ins Krankenhaus geprügelt

TOP

Was ist das? Mysteriöses Ding am Strand entdeckt

NEU

Erste Niederlage: Hasenhüttl sichtlich genervt auf Presse-Konferenz

NEU

Mindestens zwölf Tote bei Terror-Anschlag in Somalia

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
18.385

Flüchtlinge wollen einen Monat auf Theaterplatz bleiben

Dresden - Am Sonnabend demonstrierten 3500 Menschen in Dresden friedlich für „Solidarität mit Geflüchteten“. Nun haben die Flüchtlinge und Unterstützer den Theaterplatz besetzt.
Etwa 50 Menschen sind am Sonntag vor dem Opernhaus, besetzten mit Zelten den Theaterplatz.
Etwa 50 Menschen sind am Sonntag vor dem Opernhaus, besetzten mit Zelten den Theaterplatz.

Dresden - Am Sonnabend demonstrierten tausende Menschen in Dresden friedlich für „Solidarität mit Geflüchteten“. Einige Flüchtlinge und Unterstützer besetzen am Sonntag noch immer den Theaterplatz.

Das Ordnungsamt will am Montag entscheiden, welche Auflagen für das Camp erlassen werden. Bis dahin bleibt es vorerst stehen.

Etwa 100 Menschen haben vor dem Opernhaus bereits am Abend drei große Zelte aufgeschlagen. Die Flüchtlinge fordern mehr Toleranz, wollen mit der Besetzung ein Zeichen setzen.

Die Aktion wurde Sonnabend gegen 20 Uhr bei der Polizei angemeldet, den Flüchtlingen drohen keine Konsequenzen. Wie ein Polizeisprecher mitteilt, verlief bisher alles friedlich. Die Flüchtlinge kündigten an, einen Monat auf dem Theaterplatz bleiben zu wollen.

„Keiner schert sich um uns und wir müssen dagegen etwas unternehmen“, sagte Shaghajegh, die seit einigen Jahren als Flüchtling in Dresden lebt.

Flüchtlingsorganisationen hatten am Samstag bundesweit zur Soli-Demo auf den Theaterplatz geladen. 3500 Menschen zogen in Dresden vom historischen Zentrum zu beiden Seiten der Elbe durch die Stadt (MOPO24 berichtete).

Die Pressekonferenz der Flüchtlinge auf dem Theaterplatz in Dresden am Sonntagnachmittag.
Die Pressekonferenz der Flüchtlinge auf dem Theaterplatz in Dresden am Sonntagnachmittag.

Am Sonntag um 15 Uhr äußerten sich die Flüchtlinge auf einer Pressekonferenz.

Dabei beklagten die Redner Probleme mit Arbeitserlaubnissen und fehlenden Sprachkursen. Entscheidungen für ihr eigenes Leben könnten sie nicht treffen.

Sie forderten gleiche Rechte wie sie Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit haben. Dennoch betonen die Sprecher, sie seien nicht gegen die PEGIDA-Demonstrationen in der Stadt. Das sei demokratisches Recht, aber es stünde auch ihnen zu, ebenso zu demonstrieren.

Zu der Aktion am Theaterplatz seien keine Initiativen oder Parteien vor Ort gewesen, lediglich Privatpersonen haben Decken und anderes gespendet.

Die Semperoper unterstützte die Aktion, versorgte die Flüchtlinge mit Strom. Um Hilfe wollen sie nicht betteln, freuen sich aber über Unterstützung.

Hitlergruß bei Flüchtlings-Demo

Am Rande der Demo am Sonnabend berichteten Teilnehmer von Provokationen seitens einiger Nazis – auch mit Hitlergruß. Außerdem sollen Demonstranten mehrfach von der Polizei kontrolliert worden sein.

Fotos: dpa, Petra Hornig

Augenärzte warnen vor Hochleistungs-Scheinwerfern im Verkehr

NEU

Diese Promis wählen Deutschlands Bundespräsidenten

NEU

Unglück: Zwei Bahnmitarbeiter von ICE erfasst und getötet

NEU

Dutzende Tote und Verletzte: Kirche stürzt während Gottesdienst ein

1.398

Ladys! Das ist Deutschlands schönster Mann

1.881

Güterzug explodiert! Viele Tote und zerstörte Häuser in Bulgarien

1.389

Mindestens 40 Tote bei Explosion von Tankwagen auf Autobahn

2.776

Schwere Explosionen in Istanbul: 29 Tote, 166 Verletzte

7.127
Update

Unzensiert! Woher kommt das neue Profil von Bastian Yotta?

2.475

Mieter blockiert Wohnung und droht Feuerwehrleute zu erschiessen

4.742

Diese Dinge solltet Ihr beim Sex ausprobieren, bevor Ihr 30 seid

22.656

Leipziger Rentner sucht seit Tagen sein Auto

4.867

Rührend, wie sich Mollie von ihrem Herrchen verabschieden darf

10.850

Die Träume und Wünsche dieser Kinder rühren zu Tränen

1.993

Ausgerechnet! RB Leipzig verliert beim Tabellenletzten

3.106

Fünf Frauen vergewaltigen Mitbewohnerin mit Gurke

23.236

Ennesto nimmt Sarah in Schutz: "Wenn eine Frau fremdgeht, ist der Mann schuld"

5.123

Blitz-Alarm! Thüringen hat unzählige neue Blitzanlagen

1.059

Tragischer Tod bei starker Explosion im Wohnhaus

3.942

Biathlet Rösch bricht wegen totem Trainer in Tränen aus

12.084

Drama-Jahr bei GZSZ: Das sind die drei krassesten Aufreger 2016

4.124

Not-OP nach doppeltem Herzinfarkt! Große Sorge um Al Bano

2.658

Häftling hustet und zuckt bei Hinrichtung 13 Minuten lang

6.553

UPS-Fahrer rettet Leben einer misshandelten Frau

7.492

Paar hat Sex am Freiheitsdenkmal und wird erwischt

15.009

Schock: Mutter findet sich in Kinderspiel wieder

2.976

Das passiert mit einer Spinne, wenn ihr sie einsaugt

10.847

Künast stellt Strafanzeige wegen Falschnachricht

2.622

Terrorgefahr: Deutschland will Grenzkontrollen erneut verlängern

3.143

Vergewaltiger heiratet Opfer und entgeht Hinrichtung

7.061

Alles gelogen? Das sagt Sarahs Affäre zur Trennungsshow

23.080

Kommt dieser Trinkgeld-Trick direkt aus der Hölle?

5.797

Schießt Hasenhüttl seinen Ex-Verein noch tiefer in die Krise?

1.392

Dieses Ding ist in den USA überall ausverkauft und keiner weiß so richtig was es ist

7.160

Tierschützer findet Hund von zwei Pfeilen durchbohrt auf der Straße

4.797

Uli Hoeneß hat im Knast 5500 Briefe bekommen: Was stand drin?

1.419

Vater entdeckt DAS bei Schoko-Weihnachtsmann

13.258

Teenie-Hausparty außer Kontrolle! 80 ungebetene Gäste und Polizei

9.539

Lehrerin verführt 16-jährigen Schüler mit Bier und Nacktfotos

13.653

Tanks explodiert: Tote und Verletzte bei schwerem Zugunglück

3.989

Eltern sammeln Spenden für kranke Tochter und verprassen das Geld

6.905

Model lässt sich nackt fotografieren - von ihren Eltern

10.831

Begründet? Viele Deutsche fürchten Identitätsklau im Internet

660