Nach Drogenüberdosis: So schlimm steht es um Popstar Demi Lovato!

Los Angeles - Es ist knapp sieben Tage her, als Pop-Diva Demi Lovato wegen einer Drogenüberdosis ins Krankenhaus eingeliefert werden musste (TAG24 berichtete). Nun gibt es Informationen über ihren gesundheitlichen Zustand.

Seit der Überdosis soll es der Sängerin sehr schlecht gehen.
Seit der Überdosis soll es der Sängerin sehr schlecht gehen.  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Es ist schon länger bekannt, dass die Sängerin mit einer Drogen-Vergangenheit zu kämpfen hatte. Zudem litt sie früher an Bulimie und hatte extreme psychische Probleme.

Der frühe Erfolg und öffentliche Druck setzten der 25-Jährigen so zu, dass sie immer wieder rückfällig wurde. Vor sechs Tagen dann der Riesenskandal: Demi Lovato wurde bewusstlos mit einer Überdosis aufgefunden. Ein Freund soll sie sogar wiederbelebt haben.

Seitdem verging kein Tag ohne neue Schlagzeilen. Nun soll es erste Informationen über den Gesundheitszustand der Pop-Diva geben.

Laut "TMZ" hat ein Insider ausgeplaudert, dass Demi das "Cedars-Sinai Medical Center" noch nicht verlassen durfte. Es soll sogar zu schweren Komplikationen gekommen sein.

Die 25-Jährige leide unter extremer Übelkeit und hohem Fieber. "Sie ist sehr, sehr krank und muss weiter behandelt werden", verriet der Insider gegenüber "TMZ".

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die Sängerin wieder über den Berg ist. Doch die Quelle ist sich sicher: "Sie wird von medizinischen Experten betreut und wird sich wieder vollständig erholen."

Wann genau Demi das Krankenhaus verlassen darf, ist noch nicht bekannt.

Titelfoto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa