Nach Gruppenvergewaltigung: So will die Stadt die Kriminalität bekämpfen! 1.176
Neues DFB-Trikot: Peinliche Panne bei den Spielernamen Top
Liebes-Aus! TV-Moderatorin Anne Will ist wieder Single Top
Luke Mockridge muss nach Unfall in TV-Show seine Tournee abbrechen Top
Baby von Oliver Pocher und Amira Aly ist da: "Humor hat er schon mal!" Top
1.176

Nach Gruppenvergewaltigung: So will die Stadt die Kriminalität bekämpfen!

Mehr Sozialarbeiter und Kriminalprävention soll Sicherheitsempfinden verbessern

Freiburg hat mit Verbrechen Schlagzeilen gemacht und die Menschen in der Stadt verunsichert. Das will die Stadt für die Sicherheit tun.

Freiburg - Verbrechen in Freiburg haben Schlagzeilen gemacht und die Menschen in der Stadt verunsichert. Das Land schickte mehr Polizei. Es brauche aber auch Straßensozialarbeit und Kriminalprävention, sagt der Oberbürgermeister. Hierfür sei unbürokratische Hilfe nötig.

Der Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) sitzt im Oktober im Ratssaal im Rathaus.
Der Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) sitzt im Oktober im Ratssaal im Rathaus.

Nach Debatten um die Sicherheit in seiner Stadt sieht Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos) Handlungsbedarf bei der Straßensozialarbeit und der Kriminalprävention. Zudem brauche es stärkere Anstrengungen zur Integration von Flüchtlingen, sagte Horn der Deutschen Presse-Agentur:

"Da wünsche ich mir, dass das Land und auch der Bund uns bei Präventions- und Integrationsmaßnahmen stärker unterstützen. Freiburg macht bereits viel, alleine werden wir das Problem aber nicht lösen können." Es gehe darum, Kriminalität konsequent zu bekämpfen und den Bürgern ein sicheres Gefühl zu vermitteln.

"Um das zu erreichen, brauchen wir ein Bündel unterschiedlicher Maßnahmen", sagte Horn. Um das Sicherheitsempfinden zu verbessern und Verbrechen zu verhindern, müssten mehr als bisher die Ursachen von Kriminalität angegangen werden. "Wir müssen präventiv arbeiten." Land und Bund sollten hierzu unbürokratische Hilfen anbieten und Kommunen aktiv unterstützen. Nötig seien entsprechende Programme und finanzielle Förderungen. Bislang habe die Stadt Freiburg ähnlich wie andere Kommunen Mühe, diese zu erhalten.

Sicht auf die Stadt Freiburg.
Sicht auf die Stadt Freiburg.

Nach schweren Verbrechen, unter anderem dem Mord an einer Studentin, hatte das Sicherheitsgefühl in Freiburg seit Oktober 2016 gelitten. Eine mutmaßliche Gruppenvergewaltigung diesen Oktober entfachte die Debatte neu. Die Polizei erhöhte daher ihre Präsenz in der Stadt.

"Freiburg arbeitet daran, Parks und Wege besser zu beleuchten und neu zu gestalten, damit dort keine Angsträume entstehen", sagte Horn. Dies sehe auch die mit dem Land vereinbarte Erweiterung der Sicherheitspartnerschaft vor. Zudem gehe es darum, das kostengünstige Nachttaxi für Frauen auszubauen, mehr Sozialarbeiter auf die Straße zu schicken und mehr Aktionen zur Vorbeugung und Beratung zu organisieren. Auch bei Maßnahmen für bislang schwer zu integrierende Flüchtlinge gebe es auf Bundes- und Landesebene Handlungsbedarf.

"Es gibt Präventionsmaßnahmen, die kurzfristig wirken", sagte der Oberbürgermeister. Dazu zähle die erhöhte Polizeipräsenz. Nötig sei jedoch mehr. "Präventives Handeln ist eine langfristige Aufgabe." Dem Ruf Freiburgs nach zusätzlichen Polizisten sei die Landesregierung gefolgt. Mehr Polizei alleine reiche aber nicht. Zudem würden Probleme dadurch nur verlagert: "Alle zusätzlichen Polizeikräfte, die zu uns kommen, fehlen an einer anderen Stelle in Baden-Württemberg." Mehr Prävention trage dazu bei, die Polizei langfristig zu entlasten.

Die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung habe die Menschen verunsichert und Politik und Polizei zum Handeln gezwungen, sagte Horn. Und weiter: "Ich bin den Freiburgern sehr dankbar für ihre besonnene Reaktion und ihr klares Bekenntnis für ein weltoffenes Freiburg."

Der Gesetzgeber müsse aus Verbrechen Lehren ziehen. "Es braucht eine strukturelle Stärkung von Polizei um Justiz, um Straftäter zu ermitteln und schnell verurteilen zu können. Es braucht aber eben auch die umfassende Stärkung präventiver Ansätze", sagte Horn: "Das ist besser und wirksamer als vorschnelle, pauschale und überhöhte Forderungen oder gar nach populistischen Ansätzen zu schreien."

Fotos: DPA

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.439 Anzeige
Große Sorge um Jean-Claude Juncker: EU-Kommissionschef in Klinik, riskante OP angekündigt Top
Übergewichtiger Papa trainiert sich zum Muskelprotz um: Doch sieht er jetzt gut aus? Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 2.680 Anzeige
Wagen völlig zerstört: 18-Jähriger stirbt bei Autounfall Neu
Clown Fridolin soll Lösegeld zahlen: Porno-Erpresser schreiben Droh-Mail Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist Anzeige
Umweltschützer gehen wegen 9-Minuten-Flügen auf die Barrikaden Neu
TV-Koch Christian Rach sagt Ende der Gastronomie voraus Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger Anzeige
Schrott-Laster richtet Spur der Verwüstung an und knallt in Kirchenwand 1.771
Schwangerer gegen den Bauch geschlagen: So lautet das Urteil gegen Ex-Freund 765
Halbbruder ermordet: Verbrachte Mädchen (15) die Tat-Nacht im Freien? 1.551
Mann läuft mit Messer in Klinik umher und attackiert Polizisten: Dann fällt ein Schuss 2.353
Vermisster Student Hubertus K.: Hatten er und sein Kumpel eine wilde Nacht hinter sich? 3.559
Warum hagelt es Spott und fiese Kommentare für dieses sexy Foto? 3.297
Sturm der Liebe: Wer wird das neue Biest am Fürstenhof? 1.590
Erst Reus, jetzt Havertz: Nächste Absage für Jogi Löw! 449
Queen of Drags: Alle Teilnehmer und Infos zur neuen ProSieben-Show 371
Über diese Katze staunen alle: Was sind das nur für Augen? 2.010
Nach Streik bei der Lufthansa: Weiter Ungewissheit, Verdi nimmt Verhandlungen auf 263
Horror-Unfall: Frau zwischen Aufzug und Decke eingeklemmt 2.467
Zehntausende Jobs in Gefahr: IG Metall fordert Rettungsplan für Windkraft 76 Update
Die Ärzte-Fans aufgepasst! Beste Band der Welt geht wieder auf Tour 1.040
Polnischer Regierungschef legt sich mit Netflix an 634
Magdeburg: Lesbische Pinguine leben in Dreiecksbeziehung 310
"Krank und pervers": Jetzt wehrt sich Janni Hönscheid gegen ihre Hater! 1.862
Toter bei Feuer in Mehrfamilienhaus: Gab es Schussfallen in der Wohnung? 1.910
Junge (6) stirbt in Kita: Das ist der Stand der Ermittlungen 4.722
Mord in Frankenthal? 18-Jähriger liegt tödlich verletzt auf der Straße 2.434
Schreckliche Entdeckung! 20-Jähriger treibt leblos im Wasser 839
Toter Radler in Wald gefunden: Wer kennt den Mann mit zwei verschiedenen Hausschuhen? 2.413
Nachholtermin für Sarah Connor Konzert in Mannheim steht 280
Mitten im Wohngebiet: Polizist erschießt Waschbär 3.056
Kinder auf Töpfchen gefesselt? Zeugen berichten von rabiaten Methoden in Kindergarten 3.032 Update
"Das ist doch Quatsch!": Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis geraten aneinander 1.098
Nach grausamen Tierversuchen: Todeslabor gibt Dutzende Affen zurück! 1.076
Baby (1) mit schwersten Verbrennungen: Die tragischen Schuldgefühle der Mutter 4.737
Vanessa Mai mit peinlichem Aussetzer: "Dresden, die Hauptstadt der DDR!" 15.504
Israel-Kritik zur Mauerfall-Feier? Auftritt von Anna Loos sorgt für Ärger! 6.851
Gedeon will Verfassungsgerichtshof über Mitgliedschaft im Landtag entscheiden lassen 137
Verlobung statt Schuldspruch! Irre Wendung im Gerichtssaal 1.494
Neuer "Tatort" ohne Drehbuch: Diese Kommissare sind mit dabei 799
Weil Sohn zu dumm für Mathe ist: Mutti erleidet Herzinfarkt 1.406
"Need for Speed Heat" im Test: Nettes Rennspiel für zwischendurch mit geiler Musik 670
Annemarie und Wayne Carpendale gewähren tiefe Einblicke: Fans können sich kaum beherrschen 3.186
Dein Horoskop: Darauf musst du morgen achten! 3.464
Es stank bestialisch: Zoll macht ekligen Fund am Flughafen 4.848
Elena Carrière verrät: So zieht sie sich beim ersten Date an 685
Horror-Crash auf der Autobahn: Drei Lkw verunglückt 5.716 Update