Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

TOP

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

6.290

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

2.796

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

1.099

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

2.146
14.147

Nach heftigem Crash: Drängler behindern Retter

Bautzen - In der Nacht zu Dienstag hat es auf der A4 bei Bautzen heftig gekracht: Ein Citroën raste fast ungebremst in einen Opel einer vierköpfigen Familie. Weil Drängler sich auf dem Seitenstreifen am Stau vorbeimogeln wollten, brauchten die Retter für die wenigen Kilometer etliche Minuten mehr.
Der völlig demolierte Opel der Familie auf der A4.
Der völlig demolierte Opel der Familie auf der A4.

Bautzen - In der Nacht zu Dienstag hat es auf der A4 heftig gekracht: Ein Citroën raste fast ungebremst in einen Opel einer vierköpfigen Familie. Weil Autofahrer sich auf dem Seitenstreifen am Stau vorbeidrängeln wollten, brauchten die Retter für die wenigen Kilometer etliche Minuten mehr.

Kurz nach 23:00 Uhr krachte es auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst.

Knapp vor der Abfahrt zum Rasthof Oberlausitz wollte eine slowakische Familie nach rechts auf diesen abbiegen, erklärte der Fahrer des Opels vor Ort. Plötzlich gab es einen heftigen Knall, der Opel wurde auf der Fahrbahn gedreht und krachte in die Mittelschutzplanke.

Aus bisher ungeklärter Ursache krachte hier der Fahrer eines Citroën fast ungebremst auf den Opel, in dem eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern saß.

Wie durch ein Wunder wurde keiner Mitglied der slowakischen Familie verletzt, obwohl das Fahrzeug völlig zerstört auf der linken Spur stand.

Der Fahrer des Citroën wurde an der Hand verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Der Citroën krachte in den Opel.
Der Citroën krachte in den Opel.

Die Polizei sperrte für etwa 45 Minuten die A4 in Fahrtrichtung Görlitz, um den Unfall aufzunehmen.

Die beiden Fahrspuren glichen einem Trümmerfeld, überall waren Autoteile und Scherben verteilt. Der Verkehr wurde nach der Unfallaufnahme langsam auf dem Standstreifen vorbeigeleitet. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Eine Reinigungsfirma säuberte die völlig verschmutzte Fahrbahn. Die Polizei ermittelt nun zum genauen Unfallhergang.

Problem Rettungsgasse

Doch die Retter ärgert dieser Einsatz besonders, denn: Der Rettungswagen brauchte etliche Minuten für die wenigen Kilometer durch den Verkehr, da die Rettungsgasse absolut nicht funktionierte. Autofahrer versuchten über den Seitenstreifen am Stau vorbei zu kommen und behinderten so die Lkw-Fahrer, die Platz für den Rettungswagen machen wollten.

Auch die Abschleppfahrzeuge brauchten sehr lange durch den Stau. Die anderen Autofahrer beachteten die Fahrzeuge erst gar nicht.

Autofahrer behinderten die Retter auf dem Weg zum Einsatz.
Autofahrer behinderten die Retter auf dem Weg zum Einsatz.

Fotos: Rocci Klein (3)

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

654

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.057

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

2.754

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

2.550

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

2.598

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

3.814

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

2.529

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

4.269

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

8.258

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

7.503

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

3.896

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.180

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

1.333

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

11.922

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

3.274

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.206

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

7.977

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

20.867

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

3.609

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.232

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

1.973

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

1.989

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

456

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.187

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

5.472

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

2.054

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

7.509

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

6.327

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

11.534

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

8.956

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.682

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

2.331

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

3.057

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.871

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.781

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

1.866

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

13.728

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

6.841

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

6.766

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

869

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.935

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

20.192

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

2.163