Nach knapper Pleite will Dirk Nowitzki Revanche gegen Mick Schumacher

Leverkusen - Dirk Nowitzki (40) will es noch einmal wissen: In der Neuauflage des Benefiz-Fußballspiels "Champions für Charity" tritt der Ex-Basketballstar mit einem Allstar-Team am 21. Juli erneut gegen Rennfahrer Mick Schumacher (20) und dessen Freunde an.

Wird Dirk Nowitzki in der BayArena die Revanche gegen Mick Schumacher gelingen?
Wird Dirk Nowitzki in der BayArena die Revanche gegen Mick Schumacher gelingen?  © DPA

Austragungsort des Kicks zu Ehren von Micks Vater und Formel-1-Legende Michael Schumacher (50) ist erstmals die BayArena in Leverkusen.

Hier will Nowitzki die Niederlage aus dem Sommer 2017 in Mainz vergessen machen. Damals unterlag er mit seinen "Nowitzki All Stars" dem Gegner "Schumacher & Friends" denkbar knapp mit 6:7.

Die erste Auflage von "Champions for Charity" fand 2016 ebenfalls in Mainz statt. Damals führte Sebastian Vettel (31) seine "Nazionale Piloti" gegen Nowitzki ins Feld, verlor aber 6:9.

Bereits zugesagt für das nun anstehende Spiel haben die beiden ehemaligen Nationalspieler Simon Rolfes (37) und Stefan Kießling (35). Mit weiteren Top-Spielern aus früheren und dem aktuellen Kader der Werkself wird gerechnet.

Und auch darüber hinaus wird sicherlich noch der ein oder andere prominente Mitspieler für die Partie gewonnen werden können.

"Dirk droht wieder eine Niederlage", ist sich Mick Schumacher siegessicher

Nicht nur hinter dem Lenker, sondern auch am Fußball macht Mick Schumacher eine gute Figur.
Nicht nur hinter dem Lenker, sondern auch am Fußball macht Mick Schumacher eine gute Figur.  © DPA

"Ich freue mich, im Sommer wieder nach Deutschland zu kommen und mit den Fans und vielen Sportlern ein tolles Fußball-Event zu erleben", sagte Dirk Nowitzki.

"Auch wenn ich nicht das größte Fußball-Talent bin, macht es immer viel Spaß und ich werde mein Bestes geben. Denn Mick wird mich mit seinem Team erneut voll fordern", so der ehemalige NBA-Profi, der in diesem Jahr seine große Karriere beendete (TAG24 berichtete).

Mick Schumacher freut sich: "Genial, dass Dirk die Herausforderung angenommen hat."

"Im Basketball hat er absolute Bestmarken gesetzt, bei unserem Benefiz-Fußballspiel droht ihm aber wieder eine Niederlage. Denn mein Team und ich werden hochmotiviert sein", ist sich Schumacher siegessicher.

Der Erlös des Spiels kommt dem 41 Campus Projekt der Dirk Nowitzki Stiftung und Projekten der Keep Fighting Foundation der Familie Schumacher zu Gute.

Anpfiff am 21. Juli in BayArena soll um 16.30 Uhr sein. Im Vorfeld wird es in der Arena bereits ein buntes Rahmenprogramm geben. Tickets gibt es ab sofort bereits ab 10 Euro über die Internetseite www.champions-for-charity.de.

Titelfoto: dpa Montage

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0