Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

1.034

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

8.720

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

5.206

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

3.595

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
3.855

Nach Pokemon: Jetzt bringt Nintendo Super Mario aufs Smartphone

Das "Mario"-Spiel soll im Dezember gleich in 100 Ländern erscheinen, hieß es. Zugleich arbeitet Nintendo aber auch weiter an der nächsten Konsole mit dem Codenamen NX.
Das neue Apple iPhone 7, auf dem "Super Mario Run" zu spielen sein wird.
Das neue Apple iPhone 7, auf dem "Super Mario Run" zu spielen sein wird.

San Francisco - Nintendo wagt nach jahrelangem Zögern den Schritt in die Smartphone-Welt. Mit "Super Mario Run" für das iPhone wird man ab Dezember erstmals mit einer der beliebten Figuren der japanischen Traditionsfirma auf einem Telefon statt einer Nintendo-Konsole spielen können.

 "Mario"-Erfinder Shigeru Miyamoto war persönlich an der Entwicklung beteiligt und kam am Mittwoch auch selbst auf die Bühne von Apples iPhone-Präsentation in San Francisco, um den Schritt anzukündigen.

Die Nintendo-Aktie sprang in einer ersten Reaktion zeitweise um 14 Prozent hoch. Dabei ist weiterhin offen, wie viel Geld Nintendo in dem Geschäft mit Smartphone-Spielen verdienen kann. Denn es läuft anders als das gewohnte Geschäftsmodell bei Konsolen. 

Dort kostet ein Spiel 40 bis 60 Euro. Bei "Super Mario Run" wird Nintendo hingegen wie in der Branche üblich einen Teil des Games kostenlos spielen lassen - und erst den Rest kostenpflichtig machen.

Bisher gab es Nintendo-Spiele nur auf den eigenen Konsolen des Konzerns. Das ändert sich im März, wenn "Super Mario Run" auf das iPhone kommt. 
Bisher gab es Nintendo-Spiele nur auf den eigenen Konsolen des Konzerns. Das ändert sich im März, wenn "Super Mario Run" auf das iPhone kommt. 

Doch Nintendo hatte kaum eine andere Wahl, als schließlich auch auf das Smartphone als Plattform einzugehen. 

Ein Probeballon war im Sommer die App "Pokémon Go". Seit dem Start vor rund zwei Monaten sei die App über 500 Millionen Mal heruntergeladen worden, sagte Niantic-Chef John Hanke in San Francisco.

Es ist die erste konkrete Zahl zum Ausmaß des Erfolgs der App, zugleich gab es keine Angaben dazu, wie viele Spieler bei "Pokémon Go" aktiv seien. Hanke sagte lediglich, dass sie 4,6 Milliarden Kilometer mit eingeschalteter App zurückgelegt hätten. 

Für neues Interesse könnte sorgen, dass "Pokémon Go" demnächst auch über Apples Computer-Uhr spielbar sein wird. Dadurch wird man das Smartphone nicht mehr ständig in der Hand halten müssen.

Das "Mario"-Spiel soll im Dezember gleich in 100 Ländern erscheinen, hieß es. Zugleich arbeitet Nintendo aber auch weiter an der nächsten Konsole mit dem Codenamen NX.

Fotos: DPA, Nintendo

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

4.784

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

1.999

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

3.150

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

1.816

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

4.032
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

158

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

9.224

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.196

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.304

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

2.283

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

4.244

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

2.421

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

6.850

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.666

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

456

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

434

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

1.012

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.726

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.795

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.905

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.072

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

10.048

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

7.609

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.598
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

9.190

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.465

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.920

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

607

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.157

Trauer um Astronaut John Glenn

1.526

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.950

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

6.129

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.553

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.189

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.207

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

9.532

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.208

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.709

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.699

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

10.627

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.349

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

10.409

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.573