Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

TOP

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

1.233

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

5.916

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

1.234

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.791
Anzeige
3.858

Nach Pokemon: Jetzt bringt Nintendo Super Mario aufs Smartphone

Das "Mario"-Spiel soll im Dezember gleich in 100 Ländern erscheinen, hieß es. Zugleich arbeitet Nintendo aber auch weiter an der nächsten Konsole mit dem Codenamen NX.
Das neue Apple iPhone 7, auf dem "Super Mario Run" zu spielen sein wird.
Das neue Apple iPhone 7, auf dem "Super Mario Run" zu spielen sein wird.

San Francisco - Nintendo wagt nach jahrelangem Zögern den Schritt in die Smartphone-Welt. Mit "Super Mario Run" für das iPhone wird man ab Dezember erstmals mit einer der beliebten Figuren der japanischen Traditionsfirma auf einem Telefon statt einer Nintendo-Konsole spielen können.

 "Mario"-Erfinder Shigeru Miyamoto war persönlich an der Entwicklung beteiligt und kam am Mittwoch auch selbst auf die Bühne von Apples iPhone-Präsentation in San Francisco, um den Schritt anzukündigen.

Die Nintendo-Aktie sprang in einer ersten Reaktion zeitweise um 14 Prozent hoch. Dabei ist weiterhin offen, wie viel Geld Nintendo in dem Geschäft mit Smartphone-Spielen verdienen kann. Denn es läuft anders als das gewohnte Geschäftsmodell bei Konsolen. 

Dort kostet ein Spiel 40 bis 60 Euro. Bei "Super Mario Run" wird Nintendo hingegen wie in der Branche üblich einen Teil des Games kostenlos spielen lassen - und erst den Rest kostenpflichtig machen.

Bisher gab es Nintendo-Spiele nur auf den eigenen Konsolen des Konzerns. Das ändert sich im März, wenn "Super Mario Run" auf das iPhone kommt. 
Bisher gab es Nintendo-Spiele nur auf den eigenen Konsolen des Konzerns. Das ändert sich im März, wenn "Super Mario Run" auf das iPhone kommt. 

Doch Nintendo hatte kaum eine andere Wahl, als schließlich auch auf das Smartphone als Plattform einzugehen. 

Ein Probeballon war im Sommer die App "Pokémon Go". Seit dem Start vor rund zwei Monaten sei die App über 500 Millionen Mal heruntergeladen worden, sagte Niantic-Chef John Hanke in San Francisco.

Es ist die erste konkrete Zahl zum Ausmaß des Erfolgs der App, zugleich gab es keine Angaben dazu, wie viele Spieler bei "Pokémon Go" aktiv seien. Hanke sagte lediglich, dass sie 4,6 Milliarden Kilometer mit eingeschalteter App zurückgelegt hätten. 

Für neues Interesse könnte sorgen, dass "Pokémon Go" demnächst auch über Apples Computer-Uhr spielbar sein wird. Dadurch wird man das Smartphone nicht mehr ständig in der Hand halten müssen.

Das "Mario"-Spiel soll im Dezember gleich in 100 Ländern erscheinen, hieß es. Zugleich arbeitet Nintendo aber auch weiter an der nächsten Konsole mit dem Codenamen NX.

Fotos: DPA, Nintendo

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

5.014

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

2.065

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.155
Anzeige

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

1.474

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

5.466

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

1.895

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

1.483

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.119
Anzeige

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

2.616

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

5.033

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

455

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

1.035

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

1.241

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

12.025

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

3.931

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

8.038

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

3.387

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

3.909

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

3.899

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

5.247

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

3.643

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

432

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

2.481

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

330

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

4.439

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

3.784

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

6.110

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.735

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

11.061

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

15.025

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

18.811

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

5.914

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

13.604

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

10.718

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

9.906

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.696

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.705

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.625

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

6.143

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

1.094

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

7.638

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

5.657