Nach sexy Dessous-Attacke: Ladenbesitzer räumt auf, Nikab-Angreiferin schweigt

Der Ladenbesitzer konnte die Angreiferin anhand eines Fotos identifizieren, das Kripobeamte ihm zeigten. (Bildmontage)
Der Ladenbesitzer konnte die Angreiferin anhand eines Fotos identifizieren, das Kripobeamte ihm zeigten. (Bildmontage)

Berlin - Eine leicht bekleidete Schaufenster-Puppe sowie Reizwäsche lösten vor knapp fünf Wochen einen heftigen Streit in einem Dessous-Geschäft in Berlin-Neukölln aus (TAG24 berichtete). Die Angreiferin, eine verschleierte 28-jährige Deutsch-Polin wurde geschnappt. Dennoch fühlt sich der Ladenbesitzer nicht wohl und räumte kurzerhand sein Schaufenster auf, wie die B.Z. berichtet.

Die 40-jährige Verkäuferin, die den Zorn der Nikab-Trägerin abbekam, erlitt diverser Kratzverletzungen im Nacken und am rechten Auge sowie Schmerzen und Schwellungen am rechten Joch- und über dem Nasenbein. Auch allerhand Beleidigungen, wie Hure oder Schlampe, musste sich die 40-Jährige gefallen lassen. Das zeugt davon, dass die aggressive Deutsch-Polin nicht zimperlich war.

Der 69-jährige Ladeninhaber möchte kein Risiko eingehen. Seine Puppen tragen nur noch Kopftücher und hochgeschlossene Gewänder mit langen Ärmeln. Die aufreizenden Dessous gehören der Vergangenheit an. "Wir haben umdekoriert", so der Ladenbesitzer.

Nach Ansicht der Tatverdächtigen stellte das "sexy Schaufenster" eine Beleidigung ihres Glaubens dar, wie die Polizei damals mitteilte. Die 28-Jährige muss sich wegen Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Der Staatsschutz ermittelt.

Die deutsch-polnische Angreiferin, die fließend arabisch spricht und sich zum Islam bekennt, hüllt sich indes in Schweigen. "Ich habe auch bei der Polizei keine Aussage gemacht", so die 28-Jährige zur B.Z..

Die Tatverdächtigte ist keine Unbekannte. Sie fiel schon wegen diverser Attacken auf und muss deshalb 920 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Sicherlich wird ihre Strafe diesmal nicht geringer ausfallen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0