Sprengstoff-Anschlag. Jetzt spricht der Freitaler Stadtrat

Michael Richter wurde Ziel eines Sprengstoffanschlags.
Michael Richter wurde Ziel eines Sprengstoffanschlags.

Freital - Der Linken-Stadtrat Michael Richter (39) beschreibt im MOPO24-Interview, wie er die Nacht erlebte, als auf sein Auto ein Sprengstoffanschlag verübt wurde.

Er vermutet, dass die Täter aus der rechten Szene kommen, "beweisen kann ich das aber nicht", erklärte Richter. Dennoch will er sich nicht von dem Angriff einschüchtern lassen, sondern in seiner Arbeit und seinem Einsatz auch für Asylbewerber festhalten.

In einem Statement bei Facebook erklärte er weiter, "Es ist eine gesellschaftliche Verantwortung aller Demokratinnen und Demokraten, Gesicht zu zeigen, dem Hass zu widersprechen", so Richter.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

"Zeugen, die im Zusammenhang mit der Explosion verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen", so Polizeisprecherin Ilka Rosenkranz.

Fotos: Christian Suhrbier


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0