Das Wasser stand sechs Meter hoch! Elf Tote nach schlimmsten Überschwemmungen Top Update Mann fährt beim Rangieren seinen eigenen Sohn tot 2.745 Bus mit fünfzehn Fahrgästen geht mitten in der Innenstadt in Flammen auf 197 Peters muss gehen! HSV trennt sich von Nachwuchschef 47 Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.587 Anzeige
3.191

Nach tödlichem Unfall: Räumung im Hambacher Forst gestoppt

Polizisten sichern Gefahrenquellen in Wald-Areal im Hambacher Forst

Nach dem Tod eines Journalisten während der umstrittenen Räumungsaktion im Hambacher Forst wollen Polizisten Gefahrenquellen in dem Areal absichern.

Kerpen/Düsseldorf – Die Polizei setzt die Räumung im Hambacher Forst nach dem Tod eines Journalisten nicht fort. Dennoch werden wieder Beamte dort sein. Es geht um Gefahrenstellen. Ein Verleiher zieht seine Arbeitsbühnen ab.

Während der großen Räumungsaktion im rheinischen Braunkohlerevier Hambacher Forst ist ein Journalist abgestürzt und hat tödliche Verletzungen erlitten.
Während der großen Räumungsaktion im rheinischen Braunkohlerevier Hambacher Forst ist ein Journalist abgestürzt und hat tödliche Verletzungen erlitten.

"Wir werden in dem Bereich bestimmte Gefahrenstellen absichern, damit es nicht zu Stürzen kommt", sagte eine Sprecherin der Aachener Polizei.

Es seien deshalb an diesem Donnerstag wieder Beamte in dem Wald unterwegs. Die vor einer Woche mit einem Großaufgebot gestartete Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst wird die Polizei eigenen Angaben zufolge aber nicht fortsetzen.

Die NRW-Landesregierung hatte nach dem Tod des Journalisten in dem Wald am Mittwoch die Räumung bis auf weiteres ausgesetzt. "Wir können nicht einfach zur Tagesordnung übergehen", sagte Innenminister Herbert Reul (CDU) am Abend. (TAG24 berichtete)

Der junge Journalist war durch die Bretter einer Hängebrücke zwischen zwei Baumhäusern gebrochen und 15 Meter tief gestürzt. Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun. Die Aachener Polizei sprach von einem tragischen Unglück.

Der Journalist habe seit längerem das Leben der Aktivisten in den Baumhäusern dokumentiert. Es habe zum Unglückszeitpunkt keine Polizeimaßnahmen in der Nähe der Unglücksstelle oder am Baumhaus gegeben, erklärte die Polizei.

Die beschädigte Hängebrücke kurz nach einem schweren Unfall im Hambacher Forst.
Die beschädigte Hängebrücke kurz nach einem schweren Unfall im Hambacher Forst.

Der Arbeitsbühnen-Verleiher Gerken zieht unterdessen nach eigenen Angaben seine Geräte aus dem Hambacher Forst ab.

Das Unternehmen sei von dem betreffenden Kunden, bei dem es sich nicht um die Polizei handle, zuvor nicht über den Einsatzzweck informiert worden.

"Da auch wir mit der Vorgehensweise im Hambacher Forst absolut nicht einverstanden waren und sind und wir auch den Einsatz unserer Bühnen dort nicht weiter rechtfertigen können, haben wir heute beschlossen, dass wir unsere Geräte dort stilllegen", schrieb die Gerken-Geschäftsleitung am Mittwoch auf der Firmenhomepage. "Wir machen das, obwohl wir es rein rechtlich nicht dürfen, und setzen uns damit hohen Regressansprüchen unseres Kunden aus", hieß es weiter.

Technik mit der Firmenaufschrift "Gerken vermietet Arbeitsbühnen" war auf Fotos zu sehen, die die Räumung von Baumhäusern durch die Polizei zeigen. Eine Sprecherin der Polizei Aachen bestätigte am Abend, dass die Firma Gerken ihre Zusagen am Mittwoch zurückgezogen habe.

In Düsseldorf wollen Umweltschützer am Donnerstag mehr als eine halbe Million Unterschriften für den Erhalt des Waldes und ein Ende des Kohleabbaus der Landesregierung übergeben. Sie treffen Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) am Morgen (8.45 Uhr) vor dem Landtag. (TAG24 berichtete)

Das Aktionsbündnis "Hambi bleibt" hatte nach dem Unglück den sofortigen Stopp der Räumung verlangt und gefordert, es dürften keine weiteren Menschenleben gefährdet werden. Die NRW-Grünen begrüßten, dass "alle polizeilichen Maßnahmen auf die Aufklärung des Vorfalls konzentriert werden". Laut Aachener Polizei ermittelt ein Tatortteam der Polizei Mönchengladbach die Umstände des tödlichen Sturzes. Reul erklärte, die Ermittler bräuchten Zeit und Ruhe, um das Geschehene aufzuklären.

Die Polizeiaktion, bei der Baumhäuser geräumt und abgerissen werden, hatte am vergangenen Donnerstag mit einem Großaufgebot begonnen. Bis Mittwoch waren laut Polizei 39 von 51 Baumhäusern geräumt. (TAG24 berichtete)

Die Waldbesetzer protestieren gegen das Vorhaben von RWE, weite Teile des Forstes abzuholzen. Es soll dort Braunkohle gebaggert werden. Der Wald gilt als Symbol des Widerstands gegen die Kohle und die damit verbundene Klimabelastung. In bis zu 25 Metern Höhe haben die Aktivisten ihre Baumhäuser gebaut. Sie halten den Wald so seit sechs Jahren besetzt.

Mit Kerzen erinnerten die Aktivisten an den Toten.
Mit Kerzen erinnerten die Aktivisten an den Toten.

Update, 10 Uhr: Nach dem tödlichen Sturz eines Journalisten im Hambacher Forst hat der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul an die Waldbesetzer appelliert, die Baumhäuser freiwillig zu verlassen.

"Wir leben jetzt alle auch damit, mit der Hoffnung, so will ich es vielleicht sagen, dass diejenigen, die da in den Häusern sind, jetzt aus dem Wald rausgehen, aus den Häusern rausgehen, damit nichts passiert", sagte der CDU-Politiker am Donnerstag dem Radiosender WDR2.

Update, 11.14 Uhr: Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur Unglücksursache. Beamte seien am Donnerstag im Wald vor Ort, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Einen Anfangsverdacht für eine Straftat gibt es nach Angaben der Aachener Staatsanwaltschaft nicht.

"Es sieht nach einem Unglücksfall aus", sagte Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts der Deutschen Presse-Agentur. In der Nacht zum Donnerstag war es im Hambacher Forst ruhig geblieben.

Fotos: DPA

Fans total geschockt: Deshalb steigt Ferris MC bei Deichkind aus! 1.628 Nach Tiger-Angriff: Pfleger laut Behörden selbst schuld 1.381 Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 7.058 Anzeige Autofahrerin stirbt bei Frontalcrash mit Getränkelaster 4.273 Hunderte tote Ferkel nach Unfall auf der Autobahn 2.649 Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen Anzeige Tram-Fahrer unter Schock: Rentnerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt 1.625 Spaziergänger macht Schock-Fund: Hündin liegt eingesperrt in Zwinger bei ihren toten Geschwistern 3.315 Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 4.963 Anzeige Mehrere Festnahmen: Schon wieder Einsatz in der Hafenstraße! 329 Bei Polizei oder Schulamt: Antisemitismus an Schulen muss künftig gemeldet werden 927 Betrunkener schlägt Busscheibe ein: Schwangere und Kind verletzt! 247 Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.512 Anzeige Udo Lindenberg: Wäre er ohne diesen Mann längst tot? 4.279 Weil er kein Bahnticket kaufen wollte: Mann macht lebensgefährlichen Fehler 1.699 Chemnitzer Haftbefehl bei Twitter geteilt: AfD-Politiker verliert Posten in Abgeordnetenhaus 4.198 Portrait: Wer ist Kylian Mbappé, der mit 19 die Fußballwelt aufmischt? 763
BVG rudert zurück: Obdachlose dürfen im Winter in U-Bahnhöfen schlafen 125 Nach Geiselnahme in Köln: Hauptbahnhof wieder offen 789 Update
Angriff auf Polizeibeamte in St. Pauli: 42 Streifenwagen im Einsatz! 806 100.000 Opel-Autos betroffen! Kraftfahrt-Bundesamt will Rückruf 1.185 "Bauer sucht Frau": Diese Prominente ist dabei, doch Narumol meckert 7.498 WhatsApp mit neuer schlechter Nachricht: Kein User wird sich dieser Neuerung entziehen können 7.999 Teenie (15) in U-Bahn die Nase gebrochen! Zeugen überführen Brutalos 859 Selbst verschuldeter Unfall endet für den Beifahrer tödlich 721 Nach Affären-Gerüchten: Jetzt steht Philipp Stehler zu seiner neuen Liebe! 4.323 Freier tickt aus und will Bordell abfackeln: Das steckt dahinter 1.318 Wilsberg-Fans sind gespannt: TV-Detektiv ermittelt zum ersten Mal in der Stadt, die es nicht gibt 1.289 Beihilfe zum Mord in 256 Fällen: Jetzt wird Mounir el Motassadeq abgeschoben! 2.856 Schwangere Meghan: Bringt sie mit dieser Reise ihr Baby in Gefahr? 1.747 Olivia Jones' Vorschlag: Dahin sollte Micaela Schäfers dritte Brust! 2.452 Zu viel PS: Autofahrer verunglückt beim Überholen tödlich 301 "Wenn mich ein Neger anhustet": AfD will Wolfgang Gedeon loswerden 2.899 Vor drei Tagen getürmt: Wo ist der mutmaßliche Straftäter von Gerbstedt? 568 AfD gibt Chemnitz Schuld am Wahlergebnis in Bayern 8.345 Ließ ein Mann seine 17-jährige Freundin von einem Kumpel vergewaltigen? 6.404 Räuber-Trio tritt und schlägt Obdachlosen! Zwei Täter sind erst 14 und 15 1.893 Doppel-Olympiasiegerin Dahlmeier zu schwach: Lange Biathlon-Pause 5.097 BVB wollte ihn: Darum hat sich Dilrosun für Hertha entschieden 1.145 Mann seit August spurlos verschwunden: Wer weiß, wo Frank Z. steckt? 1.426 Wegen Kriminalität: Deutschlands Hochstapler Nummer 1 Gert Postel sagt Tschüss 3.566 Propeller-Flugzeug zerfetzt Mutter und zwei Kinder, doch der Pilot schweigt 20.414 20 Jahre mit derselben Frau verheiratet: Lauterbach und Ochsenknecht 1.396 Teure Schnappschüsse! Polizei erwischt fast 1000 Raser in nur vier Stunden 269 Brenzlige Lage: Modernisierung der Berliner Feuerwehr dauert Jahre! 149 Nach Natobi-Trennung: "Love Island"-Beauty Sabi gibt Tobi den Laufpass 5.586 Nach Lungen-OP bei Niki Lauda: Neues Update über Gesundheitszustand 3.173 Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof könnte Terror-Hintergrund haben 24.155 Update Nach Messerangriff in Ravensburg: Mahnwache abgesagt! 4.125 Motorradtour bei schönem Wetter endet für viele Biker mit dem Tod 3.682