Angst und Schrecken in Nürnberg: Drei Frauen niedergestochen! Top Polizei tötet Straßburger Attentäter: Das geschah am Abend Top MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger Anzeige Mädchen (7) wird an Grenze festgenommen, dann passiert ein unfassbares Drama Top Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 3.616 Anzeige
3.195

Nach tödlichem Unfall: Räumung im Hambacher Forst gestoppt

Polizisten sichern Gefahrenquellen in Wald-Areal im Hambacher Forst

Nach dem Tod eines Journalisten während der umstrittenen Räumungsaktion im Hambacher Forst wollen Polizisten Gefahrenquellen in dem Areal absichern.

Kerpen/Düsseldorf – Die Polizei setzt die Räumung im Hambacher Forst nach dem Tod eines Journalisten nicht fort. Dennoch werden wieder Beamte dort sein. Es geht um Gefahrenstellen. Ein Verleiher zieht seine Arbeitsbühnen ab.

Während der großen Räumungsaktion im rheinischen Braunkohlerevier Hambacher Forst ist ein Journalist abgestürzt und hat tödliche Verletzungen erlitten.
Während der großen Räumungsaktion im rheinischen Braunkohlerevier Hambacher Forst ist ein Journalist abgestürzt und hat tödliche Verletzungen erlitten.

"Wir werden in dem Bereich bestimmte Gefahrenstellen absichern, damit es nicht zu Stürzen kommt", sagte eine Sprecherin der Aachener Polizei.

Es seien deshalb an diesem Donnerstag wieder Beamte in dem Wald unterwegs. Die vor einer Woche mit einem Großaufgebot gestartete Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst wird die Polizei eigenen Angaben zufolge aber nicht fortsetzen.

Die NRW-Landesregierung hatte nach dem Tod des Journalisten in dem Wald am Mittwoch die Räumung bis auf weiteres ausgesetzt. "Wir können nicht einfach zur Tagesordnung übergehen", sagte Innenminister Herbert Reul (CDU) am Abend. (TAG24 berichtete)

Der junge Journalist war durch die Bretter einer Hängebrücke zwischen zwei Baumhäusern gebrochen und 15 Meter tief gestürzt. Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun. Die Aachener Polizei sprach von einem tragischen Unglück.

Der Journalist habe seit längerem das Leben der Aktivisten in den Baumhäusern dokumentiert. Es habe zum Unglückszeitpunkt keine Polizeimaßnahmen in der Nähe der Unglücksstelle oder am Baumhaus gegeben, erklärte die Polizei.

Die beschädigte Hängebrücke kurz nach einem schweren Unfall im Hambacher Forst.
Die beschädigte Hängebrücke kurz nach einem schweren Unfall im Hambacher Forst.

Der Arbeitsbühnen-Verleiher Gerken zieht unterdessen nach eigenen Angaben seine Geräte aus dem Hambacher Forst ab.

Das Unternehmen sei von dem betreffenden Kunden, bei dem es sich nicht um die Polizei handle, zuvor nicht über den Einsatzzweck informiert worden.

"Da auch wir mit der Vorgehensweise im Hambacher Forst absolut nicht einverstanden waren und sind und wir auch den Einsatz unserer Bühnen dort nicht weiter rechtfertigen können, haben wir heute beschlossen, dass wir unsere Geräte dort stilllegen", schrieb die Gerken-Geschäftsleitung am Mittwoch auf der Firmenhomepage. "Wir machen das, obwohl wir es rein rechtlich nicht dürfen, und setzen uns damit hohen Regressansprüchen unseres Kunden aus", hieß es weiter.

Technik mit der Firmenaufschrift "Gerken vermietet Arbeitsbühnen" war auf Fotos zu sehen, die die Räumung von Baumhäusern durch die Polizei zeigen. Eine Sprecherin der Polizei Aachen bestätigte am Abend, dass die Firma Gerken ihre Zusagen am Mittwoch zurückgezogen habe.

In Düsseldorf wollen Umweltschützer am Donnerstag mehr als eine halbe Million Unterschriften für den Erhalt des Waldes und ein Ende des Kohleabbaus der Landesregierung übergeben. Sie treffen Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) am Morgen (8.45 Uhr) vor dem Landtag. (TAG24 berichtete)

Das Aktionsbündnis "Hambi bleibt" hatte nach dem Unglück den sofortigen Stopp der Räumung verlangt und gefordert, es dürften keine weiteren Menschenleben gefährdet werden. Die NRW-Grünen begrüßten, dass "alle polizeilichen Maßnahmen auf die Aufklärung des Vorfalls konzentriert werden". Laut Aachener Polizei ermittelt ein Tatortteam der Polizei Mönchengladbach die Umstände des tödlichen Sturzes. Reul erklärte, die Ermittler bräuchten Zeit und Ruhe, um das Geschehene aufzuklären.

Die Polizeiaktion, bei der Baumhäuser geräumt und abgerissen werden, hatte am vergangenen Donnerstag mit einem Großaufgebot begonnen. Bis Mittwoch waren laut Polizei 39 von 51 Baumhäusern geräumt. (TAG24 berichtete)

Die Waldbesetzer protestieren gegen das Vorhaben von RWE, weite Teile des Forstes abzuholzen. Es soll dort Braunkohle gebaggert werden. Der Wald gilt als Symbol des Widerstands gegen die Kohle und die damit verbundene Klimabelastung. In bis zu 25 Metern Höhe haben die Aktivisten ihre Baumhäuser gebaut. Sie halten den Wald so seit sechs Jahren besetzt.

Mit Kerzen erinnerten die Aktivisten an den Toten.
Mit Kerzen erinnerten die Aktivisten an den Toten.

Update, 10 Uhr: Nach dem tödlichen Sturz eines Journalisten im Hambacher Forst hat der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul an die Waldbesetzer appelliert, die Baumhäuser freiwillig zu verlassen.

"Wir leben jetzt alle auch damit, mit der Hoffnung, so will ich es vielleicht sagen, dass diejenigen, die da in den Häusern sind, jetzt aus dem Wald rausgehen, aus den Häusern rausgehen, damit nichts passiert", sagte der CDU-Politiker am Donnerstag dem Radiosender WDR2.

Update, 11.14 Uhr: Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur Unglücksursache. Beamte seien am Donnerstag im Wald vor Ort, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Einen Anfangsverdacht für eine Straftat gibt es nach Angaben der Aachener Staatsanwaltschaft nicht.

"Es sieht nach einem Unglücksfall aus", sagte Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts der Deutschen Presse-Agentur. In der Nacht zum Donnerstag war es im Hambacher Forst ruhig geblieben.

Fotos: DPA

Gangbang-Porno: Lok-Filmchen sorgt vor Pokalderby bei Chemie Leipzig für erregte Gemüter Top Frisch verliebt! Sylvie Meis zeigt ihren neuen Freund Top REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 6.907 Anzeige Schauspielerin Sondra Locke ist tot! Top Unglaublich, wie diese Klofrau für Stimmung sorgt Neu "Skimming": Weniger Datenklau an unseren Geldautomaten Neu Mutter fotografiert sich bei Missbrauch ihres eigenen Sohnes (4) Neu Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 2.252 Anzeige Blutige Messerattacke vor Wohngruppe: 15-Jähriger sticht auf Bekannten (17) ein Neu Ärzte fordern Aufklärung: Deswegen dürfen Babys nicht geschüttelt werden Neu Frau feuert auf Weihnachtsmarkt einen Schuss ab Neu SATURN zündet Weihnachtsknaller: Am Samstag gibt es Technik richtig günstig 3.124 Anzeige Mann geht tauchen und kommt völlig entstellt wieder Neu UN-Mitarbeiter entführt: Gericht will Flüchtling härter bestrafen Neu
Kann diese Kölnerin den Bachelor knacken? Neu Bibi zu viert? Mit diesem YouTube-Video legt sie ihre Fans rein! Neu
Matratzen Concord schließt 176 Filialen und setzt auf Online-Handel Neu Klage gegen belgisches Kernkraftwerk Tihange 2 gescheitert Neu Fatih Akins neuer Film feiert Weltpremiere auf der Berlinale Neu Nach dem Feuer bleibt die Liebe: Miley Cyrus plant ihre Hochzeit Neu Beyoncé, Clinton & Co. als Gäste: Ist das die teuerste Hochzeit aller Zeiten? Neu Mann isst Chicken-Curry und ist kurz darauf vollständig gelähmt Neu Mit 64 wird Dieter Bohlen so richtig scharf! Neu Dresdens "Game of Thrones"-Star macht sich für Ostsee-Fisch nackig Neu Überwältigende Hilfswelle für kranke Elena geht weiter Neu Bundeswehr-Pilot stirbt bei Einsatz in Afrika: Wer ist schuld am Tod des Chemnitzers? Neu Horror-Crash! Reisebus und Kleintransporter krachen gegeneinander 1.791 Update Straßburger Attentäter von der Polizei getötet 11.003 Kriminelle Vereinigung: Hells Angels MC Bonn bleibt verboten! 636 Eintracht-B-Elf dreht Spiel in Rom und schreibt Geschichte! 3.520 Eltern werden weiter an wichtige Untersuchungen ihrer Kinder erinnert 879 Paukenschlag: Viktoria Berlin meldet Insolvenz an! 2.879 Test in NRW: Dieser Brummi brummt nicht, er surrt! 169 Eintracht-Fans vor Europa-League-Spiel bei Lazio Rom festgenommen! 3.344 Vater schüttelt Baby fast tot: Gericht verurteilt ihn zu dieser Strafe 273 Ex-NRW-Ministerpräsidentin Kraft mit Verdienstorden ausgezeichnet 101 Mann rammt Rollstuhlfahrer Messer in den Rücken 937 Millionen erbeutet: Betrüger-Bande endlich geschnappt! 1.411 Trainings-Camp in Köln! Wird er der erste Deutsche auf dem Mond? 454 Studentin glaubt, sie hat Sex mit ihrem Freund: Dann sieht sie die schreckliche Wahrheit 10.199 Mit drei Kilo Crystal erwischt! Polizei nimmt Dealer fest 358 46-Jähriger stirbt bei Festnahme: Rätsel um Todesursache gelöst 1.521 Bauarbeiter von Gabelstapler erdrückt 279 Verbraucherzentrale und Mieterbund kritisieren Vonovia 1.554 "Masters of Dance": Hat Ekaterina (25) aus Köln das Zeug zur besten Tänzerin? 928 20-Jähriger getötet! Zwei Männer festgenommen 1.564 Barca angeblich an diesem BVB-Star dran! Gibt es schon Ersatz? 4.278 Hohe Haftstrafe für Messerangriff auf Wildpinkler 798 Das ist der jüngste Bischof Deutschlands! 183 Jugendlichen Autodieben geht Sprit aus: Es folgen kuriose Szenen 286