Stuttgart reagiert mit neuen Blitzern auf tödliche Unfälle

Stuttgart - Nachdem sich mehrere tödliche Unfälle im Stuttgarter Stadtteil Hofen ereignet haben, reagiert die Stadt Stuttgart mit einem neuem Blitzer.

Jede Hilfe der Notärzte waren vergebens: Die 81-jährige Frau starb im März an ihren starken Verletzungen.
Jede Hilfe der Notärzte waren vergebens: Die 81-jährige Frau starb im März an ihren starken Verletzungen.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

An der Kreuzung Seeblickweg und Benzenäckerstraße ist es in den letzten Jahren zu mehreren tödlichen Unfällen gekommen.

Im März starb eine 81-Jährige Frau, im August 2017 ein achtjähriger Junge und vor rund sechs Jahren starb an dieser Stelle ein 71-Jähriger Mann.

Die Stadt Stuttgart reagierte und stellte im Mai eine Fußgängerampel auf, die die bisherige Verkehrsinsel ersetzte und mehr Sicherheit für Fußgänger schaffen sollte.

Nun hat die Verkehrsüberwachung der Stadt Stuttgart herausgefunden, dass viele Autofahrer auf dieser Strecke, insbesondere in der Nacht viel zu schnell fahren.

Daher setzt die Stadt einen von drei neuen sogenannten "teilstationären Blitzern" zunächst für eine Woche im Seeblickweg ein.

Hier werden neue Blitzer in Stuttgart aufgestellt

Der Blitzer wurde am Montag aufgestellt.
Der Blitzer wurde am Montag aufgestellt.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Susanne Scherz, Leiterin der Abteilung Straßenverkehr beim Amt für öffentliche Ordnung, sagte: "Die Auswertungen haben gezeigt, dass sich überhöhte Geschwindigkeitsspitzen nachhaltig reduzieren lassen."

Ziel sei es unfallträchtiges Fahren zu vermeiden und zudem den Schadstoffausstoß zu mindern.

Die "teilststionären Blitzer" sind laut Stadt mit modernster Technik ausgestattet, gut vor Vandalismus geschützt und können einmal aufgebaut sogar zwei Fahrtrichtungen mehrere Tage und je nach Einsatzort auch mehrere Fahrstreifen überwachen.

Der Leiter der städtischen Verkehrsüberwachung, Joachim Elser, erklärte: "Die teilstationären Messanlagen sind als Anhänger mobil einsetzbar und verfügen über modernste, digitale Verkehrsüberwachungstechnik.“

Am Montag wurde der erste Blitzer in Hofen aufgebaut. Am Dienstag folgt ein weiterer an der Pragstraße und einer am Neckartor.

Titelfoto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Mehr zum Thema Stuttgart Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0