Nach Vergewaltigung einer 15-Jährigen in Dresden: Tatverdächtiger in U-Haft

Dresden - Der am Dienstagnachmittag wegen Vergewaltigung einer 15-Jährigen in Dresden festgenommene Tatverdächtige (37) befindet sich in Untersuchungshaft.

Am 18. Juni attackierte ein Sex-Gangster ein Mädchen (12) in der Flutrinne.
Am 18. Juni attackierte ein Sex-Gangster ein Mädchen (12) in der Flutrinne.

Der Beschuldigte soll am Dienstag im Dresdner Stadtteil Radeberger Vorstadt ein Mädchen in einem Waldstück nahe der Bischofswerder Straße vergewaltigt haben und war danach geflüchtet. Wenig später konnten Dresdner Polizeibeamte ihn verhaften.

Der Mann befindet sich nun in Untersuchungshaft, gegen ihn besteht ein dringender Tatverdacht! Er sei Dresdner und habe keinen Migrationshintergrund.

Auf Antrag der Dresdner Staatsanwaltschaft wurde er wegen dieser Tat am Mittwochnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen ihn erließ und ihn in Vollzug setzte.

Derzeit laufen auch die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und der Ermittlungsgruppe "Velo".

Dabei wird geprüft, ob der Mann für weitere Straftaten verantwortlich ist. Konkret handelt es sich dabei um die Sexualstraftat Mitte Juni in Mickten sowie am 22. Juli in Dresden-Dölzschen.

Zusammenhänge zu anderen Straftaten werden derzeit ebenfalls geprüft.

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0