Nach vermeintlichem Ernie-und-Bert-Outing: Das rät Olivia Jones jetzt allen Eltern!

Hamburg - Zahlreiche Parodien auf die Kultfiguren Ernie und Bert aus der Sesamstraße verkünden es ja schon lange: Die beliebten Figuren sollen mehr als nur gute Freunde sein.

Olivia Jones hat ihre ganz spezielle Meinung, zu dem, was Ernie und Bert sind.
Olivia Jones hat ihre ganz spezielle Meinung, zu dem, was Ernie und Bert sind.  © DPA / Bildmontage

In einem am Sonntag veröffentlichten Interview des Schwulen-Magazins "Queerty" mit Sesamstraße-Autor Mark Saltzman hatte dieser die Gerüchte eigentlich noch einmal untermauert. "Ohne große Agenda habe ich beim Schreiben von Bert und Ernie immer gedacht, das seien sie", antwortete er auf die Frage, ob die Figuren schwul seien.

Klare Aussage, könnte man meinen. Mittlerweile ist Saltzman aber schon wieder zurückgerudert. Man habe ihn falsch verstanden, sagte er der "New York Times" am Dienstag. Er wolle die Puppen aus der Kindersendung nicht auf eine sexuelle Orientierung festlegen.

Und auch die Macher der Sendung reagierten ablehnend: "Bert und Ernie sind beste Freunde", hieß es am Dienstag in einer bei Twitter veröffentlichten Stellungnahme. "Auch wenn sie als männlich dargestellt werden und viele menschliche Charakterzüge haben, bleiben sie Puppen und haben keine sexuelle Orientierung."

Dennoch: Viele freuen sich über das vermeintliche Outing der Figuren. Auch Hamburgs beliebte Dragqueen Olivia Jones verkündete jetzt auf ihrem Instagram-Account: "Na endlich. Wurde auch Zeit. Lieber Ernie, lieber Bert: Glückwunsch, Euch Turteltäubchen."

Sie sei sich sicher: "Ohne Geheimnisse lebt sich's leichter. Traurig nur, dass so ein Outing heute immer noch ein Thema ist." Damit sich daran etwas ändert, hat die 48-Jährige noch einen Rat an alle Eltern.

"Sprecht mit Euren Kids - auch über Ernie und Bert. Es geht um Liebe, Toleranz und Vielfalt. Nicht um Sex. Die Kids können nix dafür, wenn Ihr beim Thema Liebe immer nur an das Eine denkt." Kinder seien schließlich von Natur aus tolerant, Intoleranz dagegen sei Erziehungssache.

Das merke sie auch immer wieder bei ihren "Keine Angst in Andersrum"-Lesungen. In ihrem ersten Vorlesebuch für fünf- bis achtjährige Kinder möchte die Dragqueen auch schon die ganz Kleinen für andere Beziehungsmodelle als das klassische Modell "Mann und Frau" sensibilisieren.

Also, ganz egal, wie sich die Diskussionen um Ernie und Bert auch entscheiden mögen - Olvia Jones ist sich sicher: "Eltern: Macht was draus, es liegt an Euch!"

Titelfoto: DPA / Bildmontage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0