Nach vielen Problemen: Katzencafé "Miezhaus" eröffnet

Auch die Katzen warten darauf, dass es endlich los geht und die Besucher kommen.
Auch die Katzen warten darauf, dass es endlich los geht und die Besucher kommen.  © Screenshot/Facebook

Bielefeld - Endlich ist es soweit. Lange haben die Katzen-Fans auf die Eröffnung des Katzencafés "Miezhaus" warten müssen. Ständig kamen Probleme dazwischen, die den Startschuss verzögerten. Aber nun sollen am 25. Mai schließlich die Pforten öffnen.

Immer wieder hatte Christian Schwarte, der Chef und Gründer des Cafés mit Problemen zu kämpfen. Schon im Dezember wollte er eigentlich in der August-Bebel-Straße eröffnen. Aber aufgrund von Mängeln am Gebäude musste das Vorhaben verworfen werden (TAG24 berichtete).

Ein neuer Plan musste her. Nach einer längeren Suche fand er letztendlich im Oberntorwall die geeigneten Räumlichkeiten. Er richtete alles nach seinen Vorstellungen ein und der große Tag der Eröffnung konnte kommen.

Dann aber ein weiterer Rückschlag. Die sehnlichst herbeigewünschte Kücheneinrichtung wurde nicht geliefert. Der Start musste abermals auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Nun aber das "Happy End" nach den ganzen Strapazen. Auf seiner Facebook-Seite kündigte der Katzen-Liebhaber jetzt an, dass am 25. Mai um 10 Uhr sein Café eröffnet wird.

Christian Schwertes Idee eines Katzencafés ist nicht neu. Mittlerweile gibt es in Städten wie Aachen, Berlin, Hannover, Köln und München ähnliche Läden, die dem Trend aus Asien folgen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0