Hier verbrennen Priester Harry-Potter-Bücher und Spielzeug

Danzig - Katholische Priester haben im Norden Polens dazu aufgerufen, Gegenstände zu verbrennen, um Aberglauben und schlechte Energie zu bekämpfen. In einem verstörenden Facebook-Post zitieren die Kleriker aus dem Alten Testament.

Mehrere Gegenstände wurden nahe der Danziger Kirche verbrannt.
Mehrere Gegenstände wurden nahe der Danziger Kirche verbrannt.

Neben Büchern und Zeitschriften sticht auf dem Bild vor allem eine afrikanische Maske hervor. Auch ein "Hello Kitty"-Regenschirm und eine Hindu-Figur fielen den Flammen zum Opfer. In einem Facebook-Post erklärten die Geistlichen der radikalen Gruppe Fundacja SMS Z Nieba, sie würden lediglich "dem Wort Gottes" gehorchen.

Weitere Bilder zeigen deutlich, wie ein Korb voller Bücher von einer Kirche zum Feuer getragen wird. Auf Facebook reagieren die größtenteils polnischen User vor allem mit Ablehnung.

"Ihr führt die Menschen zurück in die Dunkelheit des Mittelalters", schreibt eine Nutzerin. Ein weiterer Nutzer zieht Parallelen zur Bücherverbrennung in der NS-Zeit.

Der örtliche Bischof und das polnische Bischofsamt bestätigten den Vorfall, kommentierten ihn aber nicht weiter. Gemeindemitglieder der Danziger Kirche seien vor der Sonntagsmesse dazu aufgerufen worden, Gegenstände mitzubringen, die mit schlechter Energie und Aberglauben verknüpft seien, sagte ein Teilnehmer.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Bücher von J.K. Rowlings bekanntem Zauberlehrling Kritik aus fundamentalistischen Kreisen erfahren.

Mehr zum Thema Religion:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0