"Sollte mich nicht so anstellen": Nackt-Skandal bei Penélope Cruz!

Hollywood - In letzter Zeit ist es ziemlich ruhig um die spanische Schauspielerin Penélope Cruz geworden. Umso mehr schockt sie nun mit einem Geständnis: Die 44-Jährige musste gegen sexuelle Ausbeutung kämpfen.

Schauspielerin Penélope Cruz musste mit sexueller Ausbeutung kämpfen.
Schauspielerin Penélope Cruz musste mit sexueller Ausbeutung kämpfen.  © Arthur Mola/Invision/AP/dpa

Penélope sieht nicht nur wunderschön aus, sondern gehört zu einer der erfolgreichsten und beliebtesten Schauspielerinnen in ganz Hollywood. "Fluch der Karibik" oder "Mord im Orient-Express" sind nur einige Filme, in denen sie eine schauspielerische Glanzleistung hinlegte.

Doch so rosig lief ihre Karriere nicht immer ab. In einem Interview mit der Frauenzeitschrift "Madame" brach sie ihr Schweigen und schockte mit einem intimen Geständnis.

In ihren jungen Jahren - sie sei "kaum 20" gewesen - wurde ihr eine große Filmrolle angeboten. Doch als ihr im Meeting der Vertrag vorgelegt wurde, traute sie ihren Augen nicht. In den völlig neuen Unterlagen standen "extrem pikante Nacktszenen, die so nicht im Skript vorkamen", erzählte die 44-Jährige.

Doch die taffe Spanierin ließ das nicht auf sich sitzen und stellte den Regisseur zur Rede. Dieser und der Produzent schienen Cruz nicht ernst zu nehmen: "Sie setzten mich unter Druck, ich sollte mich nicht so anstellen", berichtet sie.

Die Filmrolle habe sie daraufhin mit großem Stolz abgelehnt: "Nie werde ich das Gefühl vergessen, nach dieser Begegnung im Flieger nach Madrid zu sitzen und meine Würde bewahrt zu haben".

Am 27. September kommt Cruz' neuer Film "Offenes Geheimnis" in die Kinos. In diesem spielt sie an der Seite ihres Ehemannes Javier Bardem eine besorgte Mutter, deren Tochter gekidnappt wird.

Titelfoto: Arthur Mola/Invision/AP/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0