Ordnungsamt verbietet Nacktradeln um den Cospudener See!

In Los Angeles gibt es bereits Nacktradel-Aktionen (Foto), in Leipzig untersagt das Ordnungsamt dagegen solche FKK-Fahrradtouren.
In Los Angeles gibt es bereits Nacktradel-Aktionen (Foto), in Leipzig untersagt das Ordnungsamt dagegen solche FKK-Fahrradtouren.  © DPA

Leipzig - Das weltweite Nacktradeln wird wohl ohne Leipziger Beteiligung stattfinden müssen. Das Ordnungsamt untersagte die FKK-Fahrradtour um den Cospudener See.

Eigentlich wollten die Veranstalter des "World Naked Bike Ride" am Samstag mit dem Fahrrad und möglichst unbekleidet um den Cospudener See fahren. Die Aktion hatte es sogar in das Programm der Leipziger Umwelttage geschafft (TAG24 berichtete).

Doch das Ordnungsamt machte den Nacktradlern einen Strich durch die Rechnung. "Schon vor einigen Wochen haben wir ein entsprechendes Schreiben erhalten", erklärte Sprecher Luca Kruczynski der "Leipziger Volkszeitung".

Die Behörde habe das Nacktradeln als politische Demonstration gewertet und als grob ungehörig eingestuft. Sie sieht die öffentliche Ordnung und Sicherheit durch die Aktion gefährdet.

Die Initiatoren sehen das natürlich komplett anders. Für sie ist das Verbot ein Eingriff in die Versammlungsfreiheit. Deshalb haben die Veranstalter vor Gericht Widerspruch eingelegt. Die Antwort des Gerichts steht jedoch noch aus.

Besonders hoch dürften die Chancen für die Aufhebung des Nacktradel-Verbotes aber nicht sein. Schon 2014 hatte das Ordnungsamt die FKK-Fahrradtour untersagt. Damals bestätigte das zuständige Gericht die Entscheidung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0