Wieder Ärger um Naddel! Bohlen-Ex sagt Auftritt ab

Hamburg/Schloß Holte-Stukenbrock - Keine Wohnung, falsche Anschuldigungen und jetzt das! Bohlen-Ex Nadja Abd el Farrag (54) sagte am Wochenende kurzerhand einen Gesangsauftritt auf einer Kirmes ab. Der Grund: das liebe Geld!

Nadja Abd el Farrag sagte einen Tag vor ihrem Auftritt ab.
Nadja Abd el Farrag sagte einen Tag vor ihrem Auftritt ab.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Der Ärger bei den Veranstaltern in Schloß Holte-Stukenbrock (Nordrhein-Westfalen) war entsprechend groß.

Schließlich hatten sie im Vorfeld mit dem Auftritt von Naddel ordentlich die Werbetrommel gerührt. Und dann das!

Für zwei Lieder sollte sie 500 Euro Gage und eine Hotel-Übernachtung bekommen, wie Medienmanager Michael Weber RTL erklärte.

Bis einen Tag vor dem Auftritt schien alles geklärt, doch dann meldete sich plötzlich Naddel.

"Sie schrieb mir eine SMS, in der stand, dass es ihr für so wenig Geld zu viel Aufwand wäre", sagte Weber. "Bei 1500 Euro wäre es was anderes gewesen."

Das war eine mutige Ansage der 54-Jährigen, denn ihr Konto ist alles andere als prall gefüllt.

Umso verärgerte zeigte sich auch Weber: "Alle beteiligten Personen wollten Naddel helfen, damit sie endlich wieder auf die Beine kommt. Aber dieser Frau ist nicht mehr zu helfen, sie tritt alles mit Füßen."

Naddel ging es ums Geld

Naddel hatte bei der ganzen Sache kein gutes Gefühl.
Naddel hatte bei der ganzen Sache kein gutes Gefühl.  © Felix Hörhager/dpa

Mit ihrem Verhalten hat sich Naddel bei dem Medienmanager nun ins Abseits gespielt. Beide sprachen auch über weitere Folgeaufträge, doch von denen kann sich die Sängerin nun verabschieden.

"Sie hat mich diesbezüglich nicht nur Geld, sondern auch Zeit gekostet. Von mir bekommt sie keine Chance mehr", ärgert sich Weber.

Und was sagt die Beschuldigte selbst zu den Vorwürfen? "Das war mir einfach zu wenig Kohle. Ich habe den Auftritt zugesagt, hatte aber dann das Gefühl, dass er schon Anteile von der eigentlichen Gage abgezogen hat", erklärte Naddel.

Am Ende habe sie ein komisches Gefühl gehabt und den Auftritt daher abgesagt. Nach ihren Angaben habe es zudem weder einen Vertrag gegeben, noch habe sie Kontakt zu dem Veranstalter gehabt.

Dennoch wirft die kurzfristige Absage kein gutes Licht auf die Bohlen-Ex. Zumal die Interessenten nicht unbedingt Schlange bei ihr stehen und Naddel selbst das Geld eigentlich nötig hätte.

Erst kürzlich erklärte sie, dass sie zur Zeit abwechselnd bei ihrer Schwester und in der Ferienwohnung ihres Zahnarztes lebe. An eine eigene Wohnung sei derzeit nicht denken.

Zudem klagte die 54-Jährige die Fluglinie "Condor" an, weil ihr Rückflug von Mallorca angeblich aufgrund der Thomas-Cook-Pleite abgesagt wurde. Wie Naddel kurze Zeit später zugab, verwechselte sie die Fluglinie und verpasste den RyanAir-Flug.

Titelfoto: Montage: Rolf Vennenbernd/dpa, Felix Hörhager/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0