Naddel verrät nach Neustart: "Ich habe den Alkoholkonsum völlig unterschätzt"

Dangast/Hamburg - Sie hat sich getraut und es geschafft! Für ihren x-ten Neustart zog es Nadja Abd el Farrag (54) an die Nordseeküste ins idyllische Dangast (Landkreis Friesland).

Nadja Abd el Farrag strahlt nach ihrem Neuanfang über das ganze Gesicht.
Nadja Abd el Farrag strahlt nach ihrem Neuanfang über das ganze Gesicht.  © Screenshot/Facebook/Nadja abd el Farrag

Ihre Freundin und Beraterin Marion Ellendorff verschaffte ihr nicht nur eine neue, eigene Wohnung, sondern auch gleich noch einen neuen Job.

Naddel lässt sich in dem kleinen Küstenörtchen nun zur Wellness-Masseurin ausbilden. Der Lohn ist dabei niedrig. 500 Euro verdient sie. Wie sie in dem Beitrag sagt, habe sie keine Schulden mehr.

"Ich bin glücklich und bin hier angekommen", sagte die 54-Jährige in einem Beitrag im "Sat.1 Frühstücksfernsehen". Dabei strahlte die Ex von Pop-Titan Dieter Bohlen über das ganze Gesicht.

Vorbei scheinen die Zeiten von Alkohol-Exzessen und peinlichen Auftritten in der Öffentlichkeit. "Ich will das jetzt durchziehen. Ich habe das Gefühl, dass ich mit ehrlichen Menschen zusammen bin, die es auch wirklich ernst und ehrlich mit mir meinen", sagte Naddel.

Daher habe sie auch nicht lange überlegen müssen, als das Angebot ihrer Freundin kam. Auch wenn der Schritt nicht bei allen gut ankam.

Ihr ehemaliger Manager Burkhardt Stoelck hatte bereits große Zweifel an der Zusammenarbeit mit ihrer neuen Beraterin geäußert. "Ihre Beraterin ist zu nichts fähig, das wird ein totales Desaster werden", sagte der Hamburger Hotelier vor einigen Wochen.

Tiefpunkt hat bei Naddel "etwas länger" gedauert

Die 54-Jährige hat ein neues Kapitel in ihrem Leben aufgeschlagen.
Die 54-Jährige hat ein neues Kapitel in ihrem Leben aufgeschlagen.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Doch mit dem Umzug nach Dangast hat Naddel nun ein neues Kapitel in ihrem Leben aufgeschlagen. Das weiß die 54-Jährige nur allzu gut. Denn in den vergangenen Jahren verlief nicht alles nach Plan.

Wie sie selbst sagte, habe sie ihren Alkoholkonsum "völlig unterschätzt". Erst eine diagnostizierte Leberzirrhose habe ihr die Augen geöffnet - mit einiger Verzögerung. Es scheint aber, als hätte Naddel die richtigen Schlüsse aus der schweren Zeit gezogen.

Auf Höhen folgten auch immer wieder Tiefen, wie sie offen zugab. Doch mittlerweile räumt sie ein: "Gut, bei mir hat der Tiefpunkt ein bisschen länger gedauert."

Nach eigenen Angaben sei sie immer noch nicht "in der Mitte oder da ganz oben". Aber es gehe nach ihrem Empfinden "bergauf".

Ein weiterer Grund dafür ist auch die Abstinenz zum Alkohol.

Wiederholt erklärte die Bohlen-Ex, dass sie seit eineinhalb Jahren keinen Tropfen mehr angerührt hätte. Darauf sei sie stolz. "Ich fühle mich so super-super", erklärte Naddel. Den Alkohol brauche sie mittlerweile auch nicht mehr.

Naddel scheint an der Nordseeküste ihr neues Glück gefunden zu haben. Und wer weiß, vielleicht geht es nach Ende ihrer Ausbildung auch finanziell weiter bergauf, sondern auch weiter in ihrem Leben.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0