Nächster Coronavirus-Fall in Bayern: Frau von Webasto-Mitarbeiter infiziert

München - In Bayern gibt es einen elften Coronavirus-Fall. Auch die Frau eines Erkrankten aus dem Landkreis Traunstein sei nun positiv auf das Virus getestet worden, teilte das bayerische Gesundheitsministerium am Donnerstag mit.

Das Hauptgebäude der Firma Webasto.
Das Hauptgebäude der Firma Webasto.  © Peter Kneffel/dpa

Der Mann ist, wie die zuvor in Bayern anderen infizierten Erwachsenen, ein Mitarbeiter des Autozulieferers Webasto in Stockdorf bei München.

Zwei der Kinder des Paares waren ebenfalls positiv getestet worden. Sie sind nach Ärzte-Angaben - ebenso wie die Mutter - symptomfrei. Auch der gesundheitliche Zustand des Vaters ist stabil.

Die Familie ist in Trostberg im Krankenhaus. Die anderen sieben Patienten sind in der München Klinik Schwabing isoliert untergebracht.

Zuerst hatte sich ein Mitarbeiter am Stockdorfer Firmensitz von Webasto bei einer chinesischen Kollegin angesteckt, die inzwischen wieder in ihrer Heimat ist.

Blick auf die Notaufnahme des Klinikums Schwabing in München.
Blick auf die Notaufnahme des Klinikums Schwabing in München.  © Lino Mirgeler/dpa

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa