"Bauer sucht Frau"-Fans verärgert: Haben Anna und Gerald DAS nötig?

Namibia - Fans vom Bauer sucht Frau-Traumpaar Anna (28) und Gerald (33) fällt seit Tagen etwas auf den Instagram-Profilen ihrer Lieblinge auf: Fast in jedem Posting steht plötzlich #werbung. Haben die beiden es jetzt etwa nötig, ihre Fans indirekt zur Kasse zu bitten? Anna wehrt sich am Freitag gegen diesen Vorwurf auf ihrem Instagram-Profil.

#werbung: Das passt nicht allen Fans.
#werbung: Das passt nicht allen Fans.  © Instagram/Screenshot/anna_m._heiser

Denn ganz offensichtlich haben sich mehrere Leute bei ihr und Farmer Gerald darüber beschwert, dass ihre RTL-Lieblinge jetzt plötzlich zu "Influencern" zu mutieren scheinen.

Und so schreibt Anna (Rechtschreibung übernommen): "Ich möchte Euch heute über das Thema "Werbung" aufklären. Die meisten von Euch haben bestimmt gemerkt, dass unter fast jedem Post bei Instagram oder Facebook der Begriff #werbung steht. Manche von Euch kennen bereits den Grund dafür, andere sind aber darüber verärgert. Ich möchte es jetzt klarstellen".

Ganz offensichtlich ist die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) an allem Schuld. "Dass wir überall *Werbung * schreiben bedeutet nicht, dass wir mit all den Firmen Verträge haben, sondern es ein Bestandteil der neuen Datenschutzverordnung ist.", so Anna.

Die Liste der Gründe, die Anna dann nennt, hat es in sich. So schreibt die 28-Jährige:

"Sobald: ➡️ ich Eure Fragen darüber beantworte, woher ich meine Anziehsachen habe ➡️eine Firma, ganz einfach, durch das sichtbare Label erkannt werden kann ➡️ wir jemanden auf dem Foto markieren (auch wenn es nur Gerald ist😅) ➡️wir den Ort nennen an dem das Foto entstanden ist ➡️etc. gilt das als Werbung 😓".

Farmer Gerald und seiner Anna sind wohl die Hände gebunden

Ist Anna (28) eine Influencerin?
Ist Anna (28) eine Influencerin?  © Instagram/Screenshot/anna_m._heiser

Abmahnung, Geldstrafe bis hin zu Unterlassungserklärung würden drohen, wenn Anna und Gerald sich nicht an die neuen Regeln halten würden, so Anna.

Glücklich ist die frischgebackene Nambianerin darüber nicht und findet es total übertrieben. So stellt sich Anna letzten Endes an die Seite ihrer Kritiker, kann aber auch kaum mehr tun, als sich mit ihnen gemeinsam aufzuregen.

So schreibt sie weiter über ihre Werbung für die gemeinsame Ranch mit Farmer Gerald: "Ich habe in den Kommentaren gelesen, dass es "einen bitteren Beigeschmack hinterlässt", weil nicht jeder sich einen Urlaub in Namibia leisten kann - das verstehen wir und es tut uns auch Leid. Wir sind leider kein Bauernhof in Deutschland, den man leicht erreichen kann."

Und weiter: "Das hat nicht nur folgen für Euch➡ die hohe Kosten einer Reise nach Namibia betreffen ebenfalls meine Familie und meine Freunde und machen somit die Besuche sehr schwer bis unmöglich. Also ihr könnt uns glauben, wir verstehen Eure Lage".

Jetzt wissen die Fans in jedem Fall ganz genau Bescheid, warum sie den Hashtag #werbung wohl auch in Zukunft bei Anna und Gerald "ertragen" müssen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0