Nanu, welcher Ex-Dschungelcamper lässt hier die Hüllen fallen?

Gold Coast/Berlin - Kaum ist sie aus dem Camp ausgezogen, zeigt sie sich wieder ungezogen und hat sich ausgezogen. Die Rede ist von Leila Lowfire (25).

So haben die TV-Zuschauer Leila Lowfire Folge über Folge erlebt: bekleidet.
So haben die TV-Zuschauer Leila Lowfire Folge über Folge erlebt: bekleidet.  © Jens Kalaene/dpa

Hand aufs Herz: Viele Fans der australischen Freiluft-WG hätten sich so viel Freizügigkeit von der selbst ernannten Sex-Expertin schön in der grünen Hölle gewünscht.

Doch der brünette Wuschelkopf zeigte sich ungewohnt schweigsam und lustlos. Von Sex-Talk und pikanten Details aus ihrem Liebesleben – keine Spur (TAG24 berichtete). Nur an Tag 1 zog die Sex-Podcasterin blank und badete, wie Gott sie schuf, im Teich (TAG24 berichtete).

An Tag 12 schied die Berlinern aus dem TV-Format aus, musste ihre Koffer packen und das Camp verlassen. Auf die 100.000 Euro musste die 25-Jährige somit auch verzichten. Doch die Unkenrufe scheint Leila Lustlos, wie manche sie bald nannten, nicht auf sich sitzen zu lassen.

Denn: Kaum aus den Dschungel raus, läuft Leila nicht mehr auf Sparflamme. Stattdessen scheint sich das Feuer bei ihr wieder entfacht zu haben. Auf ihrem Instagram-Profil veröffentlichte die 25-Jährige einen heißen Schnappschuss für ihre ausgehungerten Fans. Darauf zu sehen: Leila oben ohne, doch leider nur von hinten. Dafür streckte sie ihren Fans ihre knackige Kehrseite entgegen. Auch einen Side-Boob-Blick ließ sie zu.

"Schon ganz okay hier", betitelte sie ihren Instagram-Beitrag, der mittlerweile über 31.000 Mal gelikt wurde. "Hier", das bedeutet die australische Gold Coast. Das Surfer-Paradies liegt an der Ostküste Australiens, etwa 120 Kilometer südlich der Metropole Brisbane – und in der Nähe des Dschungelcamps.

Was jedoch ins Auge sticht: Leila hat die Kommentarfunktion deaktiviert. Daher bleibt es ein einziges Rätselraten, wie die Instagram-User auf das Pic reagieren. Zuletzt hagelte es ordentlich Kritik für die gelockte Beauty, für die Promis und TV-Zuschauern angesichts ihres Auftretens nur ein müdes Lächeln übrig hatten. (TAG24 berichtete)

"Hat ihren Namen alle ehren gemacht 'low low'" oder "oder "gut so...viel kam da ja nun auch nicht...nur vom rumhängen, gewinnt man nix..." (Rechtschreibfehler aus Original übernommen), lauteten nur einige Facebook-Kommentare, die nach dem Auszug gepostet wurden. Einige Twitter-User greifen auch "Sparflamme" auf, eine sinngemäße Übersetzung für ihren Künstlernamen "Lowfire".

Möglich wäre es, dass sie einfach die Nase von diesen Kommentaren voll hatte. Schon beim nächsten Schnappschuss, der kurz darauf entstanden ist, ist die Kommentarfunktion wieder aktiviert worden.

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0