Zum ersten Mal! NASA schickt heute Sonde ins All und sie hat eine gefährliche Mission

Cape Canaveral - Mit der "Parker Solar Probe" soll am Samstagvormittag erstmals eine Sonde starten, die in die Atmosphäre der Sonne hineinfliegt.

Die Computergrafik zeigt die "Parker Solar Probe"-Sonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa auf dem Weg zur Sonne.
Die Computergrafik zeigt die "Parker Solar Probe"-Sonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa auf dem Weg zur Sonne.  © Johns Hopkins University Applied Physics Laborator

Geschützt von einem fast zwölf Zentimeter dicken Karbonpanzer werde die Sonde mehr Hitze und Strahlung aushalten müssen, als je ein Flugkörper zuvor, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.

Nach dem Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida geht es für die rund 700 Kilogramm schwere Sonde mit Hilfe der Schwerkraft der Venus Richtung Sonne.

Dem Stern unseres Sonnensystems soll sich die "Parker Solar Probe" bis auf rund 6,2 Millionen Kilometer nähern und seine Atmosphäre untersuchen.

Die Nasa-Forscher versprechen sich von der bis 2025 angesetzten Mission Erkenntnisse über die Funktionsweise von Sternen.

Update, 10.55 Uhr: Die Nasa hat den Start der Sonde kurzfristig verschoben. Der Stopp sei angeordnet worden, weil eine Unregelmäßigkeit während der letzten Minuten des Countdowns aufgetreten sei, teilte die US-Raumfahrtbehörde am Samstag via Twitter mit. Sie will in den nächsten 24 Stunden einen neuen Anlauf unternehmen.

Titelfoto: Johns Hopkins University Applied Physics Laborator


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0