Einfach vergessen: Einjähriges Kind stirbt grausamen Hitzetod in Auto

Nashville (USA) - Es müssen grausame Qualen gewesen sein, die Katera Barker aus Nashville im US-Bundesstaat Tennessee durchleben musste. Ihr Adoptivvater hatte die Einjährige im Auto vergessen - mit schrecklichen Folgen.

Die kleine Katera war erst vor kurzer Zeit von den Barkers adoptiert worden.
Die kleine Katera war erst vor kurzer Zeit von den Barkers adoptiert worden.  © Screenshot Facebook

Alles begann wie ein gewöhnlicher Morgen. Matt Barker wollte seine Mädchen zu einer Tagesstätte bringen. Von dort aus nahm seine ältere Tochter normalerweise den Bus zu ihrer Grundschule

Doch ihm unterlief ein schrecklicher Fehler: Er setzte nicht beide Kinder wie üblich an der Einrichtung ab, sondern fuhr seine fünfjährige Tochter direkt zur Schule, wie DailyMail berichtet.

Katera, die erst kurz zuvor von der Familie adoptiert worden war, hingegen blieb im Pickup-Truck des Mannes zurück. Im Anschluss fuhr Barker mit selbigem noch zurück zum eigenen Haus, ehe der US-Amerikaner, der laut Polizei an diesem Tag "spät dran war", mit einem Shuttle-Service zum Flughafen eilte, um eine Geschäftsreise anzutreten.

Knapp zehn Stunden stand der Wagen der Familie danach bei rund 32 Grad im Hof des Hauses - und damit in der prallen Sonne. Laut Polizei dürfte aufgrund der Hitze in dem Fahrzeug gar eine Temperatur von knapp 50 Grad geherrscht haben.

Erst als Mutter Jenny Barker die beiden Kinder am späten Nachmittag des vergangenen Mittwochs wieder abholen wollte, fiel auf, dass Katera an diesem Tag nicht angekommen war. Die schockierte Frau setzte sich sofort in ihr Auto und raste, so schnell es nur ging, nach Hause. Dort angekommen alarmierte sie die Rettungskräfte und zog ihre leblose Tochter aus dem Auto.

Obwohl Barker alles in ihrer Macht stehende unternahm und die Einjährige zu reanimieren versuchte, kam jede Hilfe zu spät. Zwar wurde Katera noch in das Vanderbilt Children’s Hospital gebracht, bei der Ankunft allerdings für tot erklärt.

Matt Barker habe, nachdem er über die Tragödie informiert worden war, den nächsten Rückflug genommen. Beide Elternteile würden eng mit der Polizei zusammenarbeiten, wie die Beamten mitteilten. Bislang gab es keine Anklage.

Die Polizei veröffentlichte Bilder des Pickups von Matt Barker.
Die Polizei veröffentlichte Bilder des Pickups von Matt Barker.  © Metro Nashville Police