Mordfall Nathalie: Ermittler suchen Kleidung und Handy

Humptrup/Flensburg - Die Polizei Flensburg wendet sich im Mordfall Nathalie M. († 23) aus Stadum an die Bevölkerung. Auch wenn ein Tatverdächtiger gefasst ist, erhoffen sich die Ermittler durch den Aufruf neue Hinweise.

Die Polizei fand die Leiche von Nathalie M..
Die Polizei fand die Leiche von Nathalie M..  © Polizei

Laut Mitteilung der Polizei fehlen vom Tag des Verschwindens immer noch Kleidungsstücke und Gegenstände, die Nathalie M. bei sich trug oder bei sich gehabt haben müsste.

Dabei handelt es sich um einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze Jacke, schwarze Schuhe mit weißer Sohle und ein Smartphone.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Tatverdächtige, ein 46-jähriger Lkw-Fahrer, die Gegenstände auf seinem Weg von Schafflung nach Süderlügum abgelegt haben könnte.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Augenzeugen, die am Samstag, den 17. August, zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr in der Gegend einen dunklen Golf gesehen haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0461-484-0 entgegen genommen.

Wie die Polizei zudem mitteilte, hatte ein Zeuge bereits eine schwarzen Jacke auf einem Grünstreifen entdeckt, doch kurze Zeit später sei sie nicht mehr da gewesen.

Hat sie der Tatverdächtige noch entsorgen können? Er sitzt in Untersuchungshaft und schweigt zu den Vorwürfen. Die Ermittler warten nun auf das Ergebnis der Obduktion.

Die Polizei sichert den Fundort der Leiche ab.
Die Polizei sichert den Fundort der Leiche ab.  © Benjamin Nolte/dpa

Titelfoto: Montage: Benjamin Nolte/dpa, Polizei

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0