Von Liverpool-Coach Klopp gelobt: Das ist der neue VfB-Verteidiger "Nat" Phillips

Stuttgart - Was eine englische Kante! Nach der schweren Verletzung von Marcin Kaminski hat sich Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart noch einen Ersatz geangelt.

Nathaniel Phillips (l.) wird von VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger vorgestellt.
Nathaniel Phillips (l.) wird von VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger vorgestellt.

So stellte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger am Mittwochnachmittag seinen neuen Verteidiger vor: Nathaniel Phillips (TAG24 berichtete).

Der 22-jährige Engländer unterschrieb bei den Schwaben auf Leihbasis einen Vertrag bis Juni 2020.

Somit hat der VfB wieder eine Alternative mehr in seiner Viererkette, die bei der Partie in Heidenheim noch dünn besetzt war.

Neben dem verletzten Kaminski fielen am vergangenen Spieltag außerdem Maxime Awoudja und Luca Mack gesperrt aus, wodurch Holger Badstuber in die Startelf rutschte (TAG24 berichtete).

Doch wer ist der 22-jährige "Nat" Phillips?

Was kann man vom Neuling erwarten, der ja immerhin vom amtierenden Champions-League-Sieger FC Liverpool kommt?

Eines vorweg: Für die erste Mannschaft der Reds hat Phillips bisher kein Pflichtspiel absolviert.

Nathaniel Phillips im Trikot des FC Liverpool.
Nathaniel Phillips im Trikot des FC Liverpool.  © Imago Images / Icon SMI

Der Sprung in den Kader von Liverpool-Coach Klopp blieb dem 22-Jährigen allerdings nur knapp verwehrt.

Im Sommer 2018 galt Phillips nämlich nach der Vorbereitung bei den Profis als der kommende Newcomer und Klopp lobte ihn sogar für seine Entwicklung, wie "90 Min" berichtete.

Dann bremste ihn eine Verletzung aus. Aufgrund einer Knöcheloperation verpasste er einen großen Teil der Saison und absolvierte 2018/19 nur sieben Partien für Liverpools U23.

Für diese stand er insgesamt 27 Mal auf dem Rasen.

Über Stuttgart probiert Phillips nun das zu schaffen, was ihm bisher nicht gelang: Im Profigeschäft richtig Fuß zu fassen.

Und die Zeit drängt, denn der 1,88 Meter große Abwehrhüne ist bereits 22, also schon beinahe alt fürs Fußballgeschäft.

Mit 19 verließ Phillips übrigens die finanzgeschwächten Bolton Wanderers und wollte erst in die USA. Ein Fußball-Stipendium lockte ihn. Doch dann kam das Angebot des FC Liverpool.

Drei Jahre später ist er nun in Stuttgart angekommen. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sagte, nur aufgrund seiner Rückschläge und der Konkurrenz-Situation beim LFC ergab sich die Gelegenheit, Phillips auszuleihen. Ob er den VfB allerdings wirklich verstärken kann, bleibt abzuwarten.

Phillips gilt als kopfballstarker Verteidiger, der sich beim FC Liverpool technisch stark verbesserte und inzwischen auch einen gepflegten Pass spielen kann. Ein Risiko ist die Leihe dennoch, zumindest wenn er sofort helfen soll.

Schließlich hat sich der 22-Jährige noch nie wirklich lange auf allerhöchstem Niveau beweisen können.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0