Voll geladen: Fußballfan mit Waffe auf dem Weg zum Fußballspiel

Auf der Anreise zum Spiel von Carl Zeiss Jena zum Halleschen FC wurde ein Mann (61) mit Colt und geladenem Magazin am Bahnhof Naumburg gesichtet und kontrolliert.
Auf der Anreise zum Spiel von Carl Zeiss Jena zum Halleschen FC wurde ein Mann (61) mit Colt und geladenem Magazin am Bahnhof Naumburg gesichtet und kontrolliert.  © DPA

Naumburg - Beamte der Bundespolizei staunten am Mittwochnachmittag nicht schlecht, als sie einen Mann kontrollierten: Der Fußballfan trug einen Revolver samt geladenem Magazin bei sich.

Der 61-Jährige habe sich zusammen mit rund 320 weiteren Fußballfans in einem öffentlichen Regionalzug auf dem Weg zum Drittligaspiel des FC Carl Zeiss Jena zum Halleschen FC nach Sachsen-Anhalt befunden.

Als die Jena-Anhänger gegen 15.50 Uhr am Bahnhof Naumburg (Burgenlandkreis/Sachsen-Anhalt) umsteigen mussten und den Zug verließen, bemerkten Bundespolizisten den Mann, der an seinem Gürtel ein Holster mit Waffe trug.

Bei der Kontrolle des 61-Jährigen stellte sich der Revolver (umgangssprachlich Colt) als Softairwaffe heraus. Zusammen mit einem mit 16 Kugelgeschossen geladenen Magazin wurde der Colt sichergestellt.

Nach Feststellung der Personalien konnte der Jena-Fan weiterreisen. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Grund zur Freude hatte er dann doch noch: Sein Verein gewann mit 2:0 beim HFC und holte die ersten Saisonpunkte (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0