Dachstuhl steht lichterloh in Flammen, dann wird das Löschwasser knapp

Naundorf - Schock für die Anwohner am Abend in Naundorf (Landkreis Meißen). Ihr Haus stand lichterloh in Flammen.

Bis in die Nacht löschten die Kameraden das Feuer.
Bis in die Nacht löschten die Kameraden das Feuer.  © Roland Halkasch

Nach ersten Informationen brach das Feuer gegen 19.30 Uhr aus. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl des Wohnhauses bereits komplett in Flammen.

Die Bewohner konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen und wurden während des Einsatzes ein Kriseninterventionsteam psychologisch betreut.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Zehren, Lommatzsch und Meißen hatten bei der Bekämpfung des Brandes allerdings ein Problem. Denn die Kapazität der Hydranten reichte nicht aus. Eine Zisterne musste angezapft werden, um weiterhin für eine Wasserversorgung zu sorgen. Bis in die Nacht dauerten die Löscharbeiten.

Sowohl der Dachstuhl als auch die oberste Etage brannten komplett aus, das Haus ist derzeit unbewohnbar. Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar.

Der Dachstuhl brannte komplett aus.
Der Dachstuhl brannte komplett aus.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0