Nazi-Eklat beim Bürgermeister-Rundgang

Rechte Fotografen hielten den Bürgern Kameras direkt vors Gesicht. Zwei 
Personen wurden getreten und geschlagen.
Rechte Fotografen hielten den Bürgern Kameras direkt vors Gesicht. Zwei Personen wurden getreten und geschlagen.

Zwickau - Rechte Störer bedrängten die Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (60, SPD) und 50 Bürger beim Stadtspaziergang durch Oberplanitz. Mindestens zwei Menschen wurden getreten und geschlagen - Pia Findeiß erstattete Anzeige gegen die Pöbler.

Am Abend trafen sich die Bürger und ihre OB am Oberplanitzer Markt zum Rundgang bis Cainsdorf. Die Spaziergänge finden regelmäßig in den Stadtteilen statt.

Gleich zu Beginn stürmten etwa zehn rechte Störern auf die Bürger zu, bedrängten, filmten und beleidigten sie. Unter den Störern waren Angehörige des bei Youtube im Internet gesperrten „Kara Ben Nemsi TV“.

Ein Augenzeuge zu MOPO24: „Die Filmer und Fotografen hielten ihre Kameras den Bürgern direkt vor die Nase. Es war eine ständige Belästigung.“ Nicht nur das. 

Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (rosa Poloshirt) lief mit Bürgern durch 
Oberplanitz. Rechte Pöbler störten die Veranstaltung.
Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (rosa Poloshirt) lief mit Bürgern durch Oberplanitz. Rechte Pöbler störten die Veranstaltung.

Die aggressiven Störer hätten einen Bürger sogar getreten und einer Journalistin (28) ein Kamerastativ auf den Kopf geschlagen, meldet die Polizei - direkt neben OB Pia Findeiß. 

Der Schläger heißt angeblich Michael L. (48).

Pia Findeiß war über die Vorkommnisse empört und erstattete Anzeige.

Stadtsprecher Matthias Merz (46): 

„Es ist bestürzend, dass manche Leute selbst einen öffentlichen Austausch zwischen Politik und Bürgern stören. Aber die Stadtspaziergänge gehen weiter - nächstes Mal am 31. August um 16.30 Uhr in Pöhlau.“


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0