Klasse! Silber und Bronze für deutsche Snowboarderinnen
Top
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
Neu
Opa (82) lässt Oma (77) schwer verletzt an Unfallstelle liegen
Neu
Frankfurt sagt Ekel-Schulklos endlich den Kampf an
Neu
9.530

Nazi-Tattoo im Spaßbad: 28-Jähriger erneut vor Gericht

Der 28-Jährige hatte sein Nazi-Tattoo im Freibad präsentiert - der öffentliche Shit-Storm sei aber Strafe genug, so seine Verteidigung. 
Dieses Foto brachte den Stein ins Rollen - aufgenommen in einem Freibad. 
Dieses Foto brachte den Stein ins Rollen - aufgenommen in einem Freibad. 

Oranienburg - Der Prozess um das Nazi-Tattoo eines Barnimer NPD-Kommunalpolitikers geht in die nächste Runde.

Am Montag muss sich der 28-Jährige vor dem Landgericht Neuruppin als Berufungsinstanz verantworten. Er hatte im Prozess vor dem Amtsgericht Oranienburg im Dezember 2015 gestanden, die Tätowierung mit den Umrissen eines Konzentrationslagers und dem Spruch "Jedem das Seine" in einem Schwimmbad der Havelstadt gezeigt zu haben.

Er wurde wegen Volksverhetzung zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Daraufhin legten Verteidigung und Staatsanwaltschaft Berufung ein.

Ein Journalist, der als Badegast in Oranienburg war, hatte den Prozess erst ins Rollen gebracht. "Ich fand das Tattoo so ungewöhnlich, dass ich es dokumentieren musste", erklärte er im Dezember 2015 vor dem Amtsgericht.

Auch weil sonst in der Schwimmhalle kaum einer Anstoß daran nahm, postete er es auf "Facebook".

Im Dezember 2015 wurde er für die Tat zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.
Im Dezember 2015 wurde er für die Tat zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt.

Das Tattoo mit den stilisierten Umrissen des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und der Spruch erforderten eine "deutliche Reaktion des Staates", argumentierte die Anklagebehörde damals.

Der heute 28-Jährige handelte aus Sicht der Staatsanwaltschaft aus "tiefer politischer Überzeugung". Er habe mit der Zurschaustellung seines Tattoos das Andenken an die von den Nationalsozialisten Ermordeten verunglimpft, hieß es. Er habe die "Massenvernichtung" damit sogar öffentlich "gebilligt".

Die Anklage verlangte deshalb zehn Monate Haft ohne Bewährung. Die Verteidigung hingegen bestand auf Freispruch. Sein Mandant sei seit seinem Schwimmbad-Besuch einem "enormen Shitstorm" ausgesetzt, meinte dessen Anwalt Wolfram Nahrath. Das sei schon Strafe genug.

Im Neuruppiner Berufungsprozess soll der komplette Fall noch einmal aufgerollt und neu bewertet werden.

Fotos: DPA, dpa/Bernd Settnik

Hat sich der Bachelor mit diesen Post längst verraten?
Neu
Outing von Star-DJ Felix Jaehn: "Stehe auch auf Jungs"
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.784
Anzeige
Das Ding wird ein Selbstläufer! Erzgebirger erfinden wärmende Sohlen
Neu
Sportwagen überschlägt sich nach riskantem Überholen: Zwei Schwerverletzte
2.758
Nach Özdemir-Wutrede: Heftige Kritik an AfD
2.611
Massen-Crash auf der A5! Zwei Schwerverletzte und nervige Gaffer
2.723
Update
Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod
2.811
Mädchen (11) steigen aus Schulbus aus: Tot!
10.846
66-jährige Kita-Leiterin zockte 28.000 Euro ab
288
NPD-Politiker auf Satire reingefallen?
3.697
Mann macht Pipi-Pause, dann kracht es
3.944
Keine Lust auf Sex? Diese gefährlichen Krankheiten könnten der Grund sein
5.598
Prozess um "Sex-Sklavin": Angeklagte verurteilt, Richter "erschüttert"
434
Verplappert! Dieser deutsche Hollywood-Star hat heimlich geheiratet
2.498
Filmte Johannas mutmaßlicher Mörder weitere potentielle Opfer?
2.521
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.883
Anzeige
Haftstrafen für zwei Männer die 22-Jährigen fast zu Tode schlugen!
3.102
Update
Als Bus-Insassen aus dem Fenster schauen, sehen sie Schreckliches
10.942
Frau will Gleise überqueren und wird von ICE erfasst: Tot
3.154
Kylie Jenner bringt Unternehmer um 1,7 Milliarden Dollar
2.098
Erschossenes Osmanen-Mitglied: Jetzt wird gegen SEK-Beamten ermittelt
1.540
Sensation: Kälbchen kommt für 120.000 Euro unter den Hammer
786
Vermeintlicher Missbrauchsfall in Leipziger Kindergarten: Gibt es überhaupt einen Täter?
1.826
Wer hat hier "Arschloch" gesagt? Eklat im Thüringer Landtag
8.749
Türke lebt 6 Jahre unerlaubt in Deutschland, bis er auffliegt
2.393
Happy End nach Todeskampf! Hündin darf wieder nach Hause
1.739
Achtung! Vor dieser WhatsApp-Nachricht warnen jetzt sogar Ärzte
5.420
Zerstückelter Rentner in Tiefkühltruhe: Angeklagter bricht sein Schweigen
2.098
Deine Vagina signalisiert Dir, wann sie eine Sexpause braucht
4.618
Warum löst diese Banane im Gesäss einen Tumult aus?
2.633
Tabea Heynig (47): Vier Jahre lang täglich Sex bis zum Mutterglück
5.457
Finale! DEB-Team macht den neunmaligen Olympia-Sieger platt
2.181
Essen nur noch mit deutschem Pass? Auch im Südwesten regt sich Kritik
343
Sie ist keine Unbekannte! Wer ist das neue Gesicht bei GZSZ?
6.808
Grausamer Fund! Häftling tot in Zelle entdeckt
5.002
Mann klemmt Genitalien in Schraubenschlüssel ein: Ärzte können ihm nicht helfen
4.763
Kosten für BER steigen erneut: Knapp eine Milliarde zusätzlich
155
Mitarbeiter macht ungewöhnliche Entdeckung beim Müllsortieren
4.889
Gefährliche Chemikalien sorgen für Feuereinsatz am Flughafen
111
Verdacht auf Baby-Mord: 28-Jährige in Untersuchungshaft
3.067
Mann soll von Auftragskiller mit Maschinengewehr getötet worden sein
2.113
Gold verpasst! Bronze für unsere Biathlon-Herren
798
20-Jähriger mit Hakenkreuz-Ring erwischt: Darum droht ihm keine Strafe
3.067
Von der Bühne auf die Leinwand: Ed Sheeran mit Film bei Berlinale
284
Trotz Bibberkälte! Erstes Freibad hat seit heute offen
2.578
Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben
4.371
Wegen Riesen-Krater: So sollen Staus um A20 vermieden werden
217
Brennenden Tankwagen aus Wohngebiet gelenkt: Anklage trotz Rettungsaktion!
5.249
Nach Sex-Affäre der Vorgängerin: Kommune sucht neuen Bürgermeister
4.277