Nach Demo von Chemnitz nazifrei: Feministinnen planen Aktionswoche

Chemnitz - Der März wird zum Demo-Monat. Nach zwei Kundgebungen am Wochenende planen Feministinnen eine Aktionswoche. Am Sonnabend trafen sich rund 250 Teilnehmer zur Demo von Chemnitz nazifrei am Nischel.

Chemnitz nazifrei demonstrierte unter dem Motto "Orange is the new block".
Chemnitz nazifrei demonstrierte unter dem Motto "Orange is the new block".  © Uwe Meinhold

Der Zug erreichte zunächst die Brauhausstraße, wo eine Vertreterin von "Aufstehen gegen Rassismus" gegen das geplante Pro-Chemnitz-Schulungszentrum wetterte.

Nach vier Stunden endete die Demo am Hauptbahnhof. Mitorganisator Martin Bott (27): "Ein guter Tag, an dem wir Akzente setzen konnten."

Sonntag trafen sich Teilnehmer bei einem Trauerzug von Pro Chemnitz - im Gedenken an die Opfer des Bombenkriegs 1945.

Diese Woche haben Frauen das Sagen. Unter dem Motto "FEM-Streik" gibt es Montag um 17 Uhr Straßentheater am Rathaus, danach drei Vorträge (Dienstag, 19 Uhr, Altes Heizhaus, Mittwoch und Donnerstag, jeweils 20 Uhr, Café Subbotnik), Freitag ab 14 Uhr Stadtrundgang (ab Inspire, Brühl), Sonnabend, 12.30 Uhr, Demo am neuen TU-Hörsaalgebäude.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0