Tonnenweise Feuerwerkskörper in Böllerhochburg beschlagnahmt

Neapel - Neapel und Umgebung gilt an Silvester als die Böllerhochburg Italiens: Nun hat die Polizei in der Region 52 Tonnen illegale Feuerwerkskörper beschlagnahmt. Es habe elf Festnahmen und 58 Anzeigen gegeben, teilte die Finanzpolizei am Dienstag mit.

Allein aus einem Laster wurden 30 Tonnen Feuerwekskörper verbotenerweise transportiert.
Allein aus einem Laster wurden 30 Tonnen Feuerwekskörper verbotenerweise transportiert.  © Guardia di Finanza Napoli

Unter anderem sei ein Laster entdeckt worden, der in der Stadt Teano 30 Tonnen Feuerwerkskörper im Wert von einer halben Million Euro transportiert habe.

In der Provinz Caserta wurden Paletten mit sieben Tonnen Silvester-Material sichergestellt, das laut Polizei nach Deutschland gebracht werden sollte.

In vielen italienischen Städten sind private Feuerwerke verboten.

Daher beschlagnahmte die Polizei auch in Orten wie Mailand, Florenz oder Rom Zehntausende Feuerwerkskörper.

In Rom riskiert man zum Beispiel eine Strafe von 500 Euro, wenn man Böller und ähnliches zündet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0