Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

TOP

Unglaubliche 20-Dollar-Wette! Vater treibt Kind auf 500 Kilo Stier

NEU

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

NEU

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.973
Anzeige
2.854

Wie aus einem Neonazi ein Pfarrer wurde

Zwickau - Es klingt ein bisschen wie im Film: Johannes Kneifel wird in seiner Jugend zum Neonazi. Während eines Gefängnisaufenthalts wandelt er sich zum Christen. Und wird schließlich Pfarrer.
Johannes Kneifel (33) wurde im Jugendknast vom Neonazi zum Pfarrer.
Johannes Kneifel (33) wurde im Jugendknast vom Neonazi zum Pfarrer.

Zwickau - Es klingt ein bisschen wie im Film: Johannes Kneifel (33) wird in seiner Jugend zum Neonazi. Während eines Gefängnisaufenthalts wandelt er sich zum Christen. Und wird schließlich Pfarrer.

Pfarrer Johannes Kneifel hat es erlebt: Mit 14 Jahren rutscht er in die Neonazi-Szene. Die neuen Freunde geben ihm den Halt, den er in seinem Elternhaus lange vermisst hat.

Doch mit dem Einstieg in die Szene beginnen für den Jungen auch die Probleme. Schnell bestimmen Gewalt und Alkohol sein Leben.

Im August 1999, mit 17 Jahren, dann die schreckliche Tat. Mit einem Freund verprügelt Kneifel einen Nazigegner (damals 44 ) so stark, das dieser später an den Verletzungen stirbt.

Kneifel bekommt fünf Jahre Jugendstrafe.

Für ihn scheinbar die Rettung. Denn im Knast vollzieht der junge Mann eine regelrechte Verwandlung.

Er beginnt eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, geht in den Gottesdienst und kommt erstmals mit seinen eigentlichen "Feinden", Migranten und Muslime, in Kontakt. Zu seiner eigenen Verwunderung versteht er sich mit ihnen.

"Das waren eigentlich die Ersten, die mir eine zweite Chance gegeben haben", erklärt der heute 33-Jährige.

Nach seiner Zeit im Gefängnis geht er den eingeschlagenen Weg weiter, macht sein Fachabitur nach und studiert am Theologischen Hochschule in Elstal bei Berlin. Der Gang in die Kirche gehört für ihn damals längst zum Alltag.

Inzwischen wohnt der Theologe in Zwickau, arbeitet und hält Vorträge an Schulen. Denn aus eigener Erfahrung weiß er, "niemand ist davor sicher, in den Extremismus abzugleiten".

Er grübelt: "Vielleicht wäre es anders gekommen, wenn damals jemand gewesen wäre - eine Lehrer etwa- der für Demokratie und Bundesrepublik hätte begeistern können."

Sein Ziel ist es, den jungen Leuten Mut zu machen - Mut sich zu engagieren und die Möglichkeiten der Gesellschaft zu nutzen.

Predigen tut er aber weiterhin. In Zwickau, Leipzig und Glauchau. Dafür bekäme er schon einmal Beifall, berichtet Kneifel.

In Wilkau-Haßlau hätte er sogar eine feste Stelle als Pfarrer bekommen können. Seine Wandlung macht ihn glaubwürdig.

"Er hat uns seinen Werdegang geschildert, die Gemeindemitglieder wissen Bescheid. Er ist ein anderer Mensch geworden", versichert ein Mitglied der Gemeindeleitung.

An seine Tat von damals denkt er heute nicht mehr oft. Er wolle nach vorn schauen, nicht zurück...

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

NEU

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

NEU

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

NEU

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.105
Anzeige

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.764
Anzeige

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

2.129

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

3.918

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

1.541

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

1.881

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

1.933

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

3.465

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.643

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

254

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

1.474

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

225

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.870

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

2.369

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

4.335

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.326

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

7.675

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

10.806

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

14.332

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

5.021

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

11.378

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

9.025

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

8.603

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.339

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.265

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.163

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.646

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

996

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.858

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

5.103

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.296

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.478

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.373

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

9.016

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.639