Massencrash auf A7: Zehn Autos rasen ineinander

Nesselwang - In Bayern ist es auf der Autobahn 7 am späten Sonntagabend innerhalb weniger Minuten in beiden Fahrtrichtungen zu mehreren Unfällen gekommen. Zwei Menschen wurden verletzt, mehrere Autos demoliert.

Auf der Autobahn 7 in Bayern ist es am Sonntag zu einer Unfallserie gekommen.
Auf der Autobahn 7 in Bayern ist es am Sonntag zu einer Unfallserie gekommen.  © News5/Liss

Wie die Polizei berichtet, sind nahe Nesselwang im Allgäu insgesamt zehn Fahrzeuge auf glatter Fahrbahn miteinander kollidiert. Auslöser für das darauffolgende Chaos auf der A7 war laut Angaben der Beamten überfrierende Nässe.

So waren zunächst zwei Autos unabhängig voneinander ins Schleudern und auf der Straße zum Stehen gekommen. Nachfolgende Wagen konnten nicht mehr ausweichen, die Autobahn glich einem Trümmerfeld. Fünf der zehn beteiligten Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 100.000 Euro.

Zwei Menschen wurden im Zuge der Unfallserie zudem verletzt, die Rettungskräfte, die mit einem Großaufgebot agierten, waren unter anderem mit einem Hubschrauber und mehreren Krankenwagen am Ort des Geschehens im Einsatz.

Aufgrund der Rettungs- sowie anschließenden Aufräummaßnahmen musste die A7 für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen von den Beamten für den Verkehr gesperrt werden.

Auf der Autobahn 7 in Bayern sind mehrere Autos in beiden Fahrtrichtungen kollidiert.
Auf der Autobahn 7 in Bayern sind mehrere Autos in beiden Fahrtrichtungen kollidiert.  © News5/Liss

Titelfoto: News5/Liss

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0