Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

Endlich schlemmen ohne Reue. Eine neue Technologie soll es möglich machen.
Endlich schlemmen ohne Reue. Eine neue Technologie soll es möglich machen.

Berlin - Fast jeder von uns beendet die Adventszeit mit ein paar Pfund mehr auf den Rippen. Schuld daran ist meistens weniger der Gänsebraten am Weihnachtsfeiertag, sondern die vielen Schokiweihnachtsmänner, Plätzchen und Lebkuchen. Doch schon in zwei Jahren könnte es Abhilfe geben.

Der Riesen-Konzern Nestlé hat nämlich ein neues Produktionsverfahren entwickelt, das Schokolade gesünder macht. Das berichtet Der Westen.

Wie soll das bitte funktionieren? Die Struktur von Zucker wird so verändert, dass man weniger darin verwenden muss, um Schokolade süß zu machen. 

„Diese wirklich bahnbrechende Erkenntnis ist von der Natur inspiriert und hat das Potenzial, den Zuckergehalt in unseren Produkten um bis zu 40 Prozent zu reduzieren“, schwärmt Stefan Catsicas, der Technologie-Chef von Nestlè.

Wann können wir endlich ohne Reue schlemmen? 

Leider noch nicht dieses Weihnachten und auch nicht nächstes. Denn zunächst muss das Unternehmen ein Patent für die geheime Technologie bekommen. 

Vor 2018 müssen sich Naschkatzen weltweit dann eben doch noch zügeln und vielleicht auf andere Adventskalender zurückgreifen.

Mit der Entwicklung von gesünderen Süßigkeiten reagieren Nestlè und auch andere Hersteller auf politischen Druck. In Mexiko und Großbritannien wurde schon eine Steuer auf zuckerhaltige Lebensmittel eingeführt. Auch in Deutschland werden solche Maßnahmen diskutiert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0